Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR-Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Côte d`Azur und Blumenriviera - 7 Tage

Frankreich Italien Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisetermin:
26.09.19 - 02.10.19

Zwischen Küste und Seealpen

Die Côte d`Azur zwischen Marseille und Menton, sowie die italienische Riviera inmitten der französischen Grenze und der Stadt Genua, gehören zu den schönsten und malerischsten Küstenstreifen am Mittelmeer. Bei diesem Radurlaub „erradeln“ Sie viele Höhepunkte an der Cote d`Azur und Riviera. Traumhafte Strände und Buchten, elegante Städte wie St. Tropez, Cannes und Nizza, sowie berühmte Badeorte im Land der Blumen und Palmen und das alles bei über 300 Sonnentage im Jahr machen diesen Radurlaub zu einen wahren Erlebnis.

1. Tag: Anreise nach Saint-Raphael
Anreise über Lindau, Chur, Savona, vorbei an San Remo und Nizza zu unserem Übernachtungsort St. Raphael an der Côte d´Azur für die ersten drei Nächte. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Saint-Raphael – Cannes (ca. 45 Rad-Km)
Nach einem Frühstück starten wir unsere Tour entlang der malerischen Küste des Este`rel-Massivs, welches zu den schönsten Landschaftsansichten des Südens gehört. Erst 1903 wurde die Küstenstraße gebaut, die den herrlichen Dreiklang von blauen Meer, roten Porphyrfelsen und grüner Vegetation „erfahrbar“ macht. Wir genießen traumhafte Ausblicke auf unsere Tour entlang der roten Felsenküste, wie sie auch genannt wird, ob vom Cap du Dramont oder vom Cap Roux. Über Miramar und La Napoule erreichen wir die Filmstadt Cannes. Die weltberühmte Promenade „La Croisette“ mit ihren schicken Boutiquen lädt zum Bummeln ein. Nach einem Aufenthalt bringt uns der Bus zurück ins Hotel nach Saint-Raphael. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Le Lavandou – Saint Tropez (ca. 50 Rad-Km)
Kurzer Bustransfer nach Bormes les Mimosas, ein mittelalterliches Dorf, Erbe des 12. Jh. Hier starten wir mit den Rädern, mit Blick auf die französische Riviera nach Le Lavandou, ein kleiner Ort direkt an der Mittelmeerküste. Die Halbinsel Cap Benat und die vorgelagerten Inseln Port-Cros und Ile du Levant bieten ein schönes Fotomotiv. Von hier führt uns der Radweg auf einer ehemaligen Eisenbahntrasse, fast völlig autofrei, durch mehrere beleuchtetet Tunnels entlang der Küste über den Hafenort Cavalaire-sur mer nach Croix-Valmer. Wir queren das Cap Camarat, eine Landspitze des Massif des Maures und besuchen den Port Grimaud. Klein Venedig Frankreichs wird er auch genannt und ist ein exklusiver Hafen gegenüber Saint Tropez. Nach einem Aufenthalt geht es am Radweg entlang dem Golf von Saint Tropez in die Stadt, die gut lebt vom Mythos, den die Film- und Geldschickeria der 50er und 60er Jahre von Francoise Sagan über Brigitte Bardot bis Gunter Sachs dem ehemals einfachen Fischerdorf verschaffen hat, nach Saint Tropez. Nach einer Pause mit Blick auf die großen Yachten, setzen wir mit dem Boot durch die Bucht nach Saint-Maxime über. Der Bus erwartet uns zur Rückfahrt ins Hotel. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Saint-Raphael – Nizza – San Remo (ca. 55 Rad-Km)
Nach dem Frühstück bringt uns der Bus zuerst wieder nach Cannes, wo wir unsere Radreise in östlicher Richtung fortsetzen. Wir radeln zunächst nach Golfe Juan und weiter entlang der gleichnamigen Bucht zum Cap d`Antibes, auf dem sich zahlreiche Villen der „Reichen“ befinden. Durch Antibes mit seiner Altstadt und dem Hafen, in dem sich unzählige riesige Privat-Yachten befinden radeln wir weiter entlang der Küstenstraße nach Cagnes-sur-Mer und schließlich ins mondäne Nizza. Ein ausgiebiger Bummel auf der berühmten Promenade des Anglais, mit Blick auf das Meer runden den Tag ab. Am späten Nachmittag Transfer nach San Remo ins Hotel für die letzten drei Nächte. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Seealpen – Alassio (ca. 55 Rad-Km)
Unsere Radtour führt uns heute vom nahegelegenen Piemont durch die Ausläufer der Seealpen an die ligurische Küste. Der Bus bringt uns nach dem Frühstück auf den Colle die Nava auf gut 1100 Meter über dem Meer. Schon die Anreise lässt uns die Schönheit der heutigen Tour erahnen. Wir starten mit den Rädern an einem Abzweig einer kleinen Nebenstraße nach Prale und nach dem Colle Caprauna auf knapp 1380 Meter öffnet sich vor uns das Val Pennavaire. Durch Buchen- & Pinienwälder sowie riesigen Weiden rollen wir dieses wildromantische Tal über Alto und Nasino abwärts nach Albenga. Wir folgen der Mittelmeerküste bis nach Alassio. Nach einem individuellen Aufenthalt Bustransfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Ligurischer Küstenweg (ca. 50 Rad-Km)
Genießen Sie den letzten Tag und radeln individuell auf dem ligurischen Küstenradweg. Zwischen Ospedaletti und San Lorenzo al Mare, entlang der Blumenriviera wurde eine ehemalige Bahntrasse zu einem der schönsten Radwege Italiens ausgebaut. Die Strecke steht den Radfahrern und den Touristen alleine zur Verfügung, um so die Schönheit der italienischen Riviera beispiellos genießen zu können. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Heimreise

Streckencharakteristik

Sehr schöne, aussichtsreiche Radtour mit nur wenig kleinen Steigungen, für geübte Radler leicht zu fahren.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Fahrräder
  • Gepäcktransport und Begleitung (soweit möglich) durch den Reisebus
  • 6 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Bootsfahrt Saint-Tropez – Saint-Maxime
  • Radtourenbegleitung

26.09.19 - 02.10.19 | 7 Tage

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    ausgebucht
    865,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    ausgebucht
    1104,00 €

Abfahrtsstellen

  • 04:50 Uhr - Bruckmühl, Betriebshof, Hermann-Oberth-Str. 4
    0,00 €

Zubuchbare Optionen

  • GPS mit allen Tracks (begrenzte Verfügbarkeit - auf Anfrage)
    50,00 € pro Person

Bitte beachten Sie: In Frankreich besteht Warnwestenpflicht für Radfahrer. Diese sind immer mitzuführen und bei Dunkelheit oder schlechter Witterung zu tragen. Dies wird auch recht streng kontrolliert und bei Nichtbeachtung drohen Bußgelder.

Hinweis: Diese Radreise ist kombiniert mit der Busreise "Blumenriviera" Buskatalog S. 211)

Soweit nicht anders beschrieben beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.