Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 9-18 Uhr | Sa. geschlossen

ReiseFINDER

 
 

Reiseversicherung

Ihr persönlicher Reiseschutz für Ihre BERR-Reise

Reiseversicherung

Die schönsten Inseln Dänemarks - 11 Tage

Radreisen
Reise als PDF speichern
Reisetermin:
14.07.2022 - 24.07.2022
Preis:
ab 2219,00 € % ONLINE-Preis pro Person

Ais – Aero – Langeland – Lolland – Falster – Bogo – Mön – Seeland

Die ständige Nähe zur Ostsee, die abwechslungsreiche Mischung von idyllischen Inseln, erholsame Fährüberfahrten, einladende Marktflecken, stimmungsvolle Städte, eine vielseitige Natur und die reichhaltige Kulturlandschaft werden Ihren Fahrradurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!

1. Tag: Anreise nach Flensburg (-/-/A | ca. 950 Km Busanreise)
Anreise nach Flensburg zu unserer ersten Zwischenübernachtung.

2. Tag: Flensburg – Sönderborg (F/-/A | ca. 45 Rad-Km)
Nach einer Besichtigung der charmanten Stadt Flensburg, die wunderschön an der Förde liegt, besteigen wir unsere Räder und fahren über Skomagerhus und Egernsund (besaß im 19. Jh. Die meisten Ziegeleiwerke Dänemarks) nach Sönderborg, zu allen Zeiten eine der wichtigsten Städte des Grenzlandes, am Als Sund und zu Füßen einer der ältesten Königsburgen Jütlands gelegen. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Sönderborg – Rudköbing (F/-/A | ca. 55 Rad-Km)
Start nach dem Frühstück nach Fynshav. Von hier setzen wir mit der Fähre auf die Insel Aero über und in Söby, bekannt als Fischerei und Werftstandort, gehen wir wieder an Land. Die Insel Aero blickt auf eine lange Seefahrttradition zurück: Buddelschiffsammlungen und Schiffsmodelle der Museen in Marstal und Aerösköbing führen die Besucher in die große maritime Vergangenheit. Eine Anschließende Fährüberfahrt bringt uns von Aerösköbing nach Svendborg. Von hier aus geht es nach Rudköbing, wo unser heutiger Tag endet. Langeland war in alten Zeiten als Insel der „15 Mühlen, 15 Hügeln und 15 Kirchspielen“ bekannt, was auf eine Reihe von Dörfern und Ortschaften hinweist. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Rudkobing – Bandholm – Maribo (F/-/A | ca. 70 Rad-Km)
Wir folgen dem Ostsee-Radweg über Tranekaer (Schloss Tranekaer, umgeben von einem Wassergraben, liegt hoch auf einem Burghügel und ist schon von weitem sichtbar) nach Spodsbjerg. Hier verlassen wir die Insel Langeland und setzen über auf die Insel Lolland, wo wir in Tars anlegen. Dem Klischee vom überall flachen Dänemark kommt die Insel Lolland am nächsten – kaum mehr als 30 m ist die höchste Erhebung! Über Nakskov und Pederstrup kommen wir nach Bandholm, wo man sich im Safaripark Knuthenborg mit dem Fahrrad unter frei lebenden Tieren bewegen kann. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Maribo – Nyköbing (F/-/A | ca. 50 Rad-Km)
Wir starten mit den Rädern ab Maribo, von dem der Dichter Kaj Munk schrieb „Es ist möglich, dass es auf der Welt einen ebenso schönen Platz gibt, aber es gibt keinen schöneren als Maribo“. Das nächste Ziel ist Sakskobing – die „lächelnde“ Stadt. Dieser Beiname stammt von dem lächelnden Gesicht, das den Wasserturm, das Wahrzeichen der Stadt, ziert. Auf unserer weiteren Route passieren wir den Herrensitz Krekerup, Hjelm und Fuglsang. Letzterer wurde mit einem großzügigen und romantischen Park angelegt, der das ganze Jahr für Besucher geöffnet ist. Vorbei am Mittelalterzentrum von Sunby und erreichen Nyköbing, dessen Geschichte bis ins 12. Jh. zurückreicht. Hier beziehen wir auch unser Hotel für kommenden beiden Nächte. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Ausflug Insel Mön (F/-/A | ca. 80 Rad-Km)
Bustransfer und Fährüberfahrt auf die Insel Bogö und über die Brücke weiter, um auf die wohl populärste dänische Ferieninsel Mön, zu gelangen. Start- und Zielpunkt der heutigen Radrunde auf der Insel ist die Fanefjörd Kirche. Unsere Route führt uns bis zum Osten der Insel, wo die Kreideklippen „Möns Klint“ liegen. Am pittoresken Schloss Liselund mit angrenzenden Schlosspark radeln wir weiter in Richtung Westen. Zahlreiche Kirchenbauwerke begegnen uns auf unserem Weg. Über Stege und Mön beenden wir unseren Radltag schließlich in Fanefjörd. Bustransfer zum Hotel nach Nyköbing. Abendessen und Übernachtung

7. Tag: Vordingborg – Store Heddinge (Rödvig Stevns) (F/-/A | ca. 60 Rad-Km)
Am Morgen ist noch einmal ein kurzer Bustransfer nach Vordingborg notwendig. Hier werden die Räder ausgeladen und wir fahren fast kerzengeradeaus bis wir nach ca. 20 Km den Hafen von Praesto erreichen. Hier genießen wir bei tollen Ausblicken auch eine erste Pause, bevor wir dann meist in Küstennähe immer weiter gen Norden vordringen und in die spannende Welt alter dänischer Geschichte entführt werden. Der Weg verläuft meist parallel des Praesto Fjords und über Fakse Ladeplads und Kloster Vemmetofte kommen wir nach Rodvig und Hojerup. Hoch auf den Klippen trotzt seit Jahrhunderten die Alte Kirche Wind und Wetter. Die Kreidefelsen von Stevns sind einen Besuch wert. Danach radeln wir weiter bis Rödvig Stevns. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Store Heddinge (Rödvig Stevns) – Kopenhagen (F/-/A | ca. 85 Rad-Km)
Nach dem stärkenden Frühstück starten wir heute das letzte Mal mit den Rädern weiter in Richtung Norden und kommen über Stroby nach Koge mit einem prächtig restaurierten Marktplatz und dem ältesten datierten Fachwerkhaus Dänemarks (1527), um dann entlang der Küste Kopenhagen zu erreichen. Abendessen und Übernachtung.

9. Tag: Kopenhagen (F/-/A)
Wir verbringen den Tag in dieser kulturell interessanten und wichtigsten Handels- und Industriestadt Dänemarks. Während einer Stadtbesichtigung können wir die Sehenswürdigkeiten dieser lebendigen Metropole bewundern. Und sicher möchten auch Sie ein Foto vom wohl bekanntesten Wahrzeichen der Stadt mit nach Hause nehmen – der kleinen Meerjungfrau. Natürlich darf ein Bummel durch den Tivoli nicht fehlen. Abendessen und Übernachtung

10. Tag: Kopenhagen – Hamburg (F/-/A | ca. 350 Km Bustransfer)
Nach dem Frühstück verlassen wir Dänemark. Von Rödby setzen wir mit der Fähre über nach Puttgarden und folgen der sogenannten Vogelfluglinie bis nach Hamburg. Eine Stadtrundfahrt durch die Hanstestadt, die auch den Beinamen „Tor zur Welt“ trägt, darf natürlich nicht fehlen. Anschließend Hotelbezug. Abendessen und Übernachtung.

11. Tag: Heimreise (F/-/- | ca. 800 Km Busrückreise)
Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück treten wir die Heimreise zu den Austiegsstellen an. 

Streckencharakteristik

Die Wegequalität auf den dänischen Ostseeradwegen ist durchweg gut, bis auf ein paar kleine Steigungen eben. Diese leichte Tour durch eine wunderschöne Natur wird Ihren Fahrradurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.

Übernachtungsorte der Etappenradtour

11-Tages-Etappenradtour mit 8 Übernachtungsorten

1. Nacht: Flensburg
2. Nacht: Sönderborg
3. Nacht: Rudköbing
4. Nacht: Maribo
5. Nacht: Nyköbing
6. Nacht: Nyköbing
7. Nacht: Rödvig Stevns
8. Nacht: Kopenhagen
9. Nacht: Kopenhagen
10. Nacht: Hamburg

  • Transport der eigenen Räder
  • Gepäcktransport und Begleitung durch den Reisebus
  • 10 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Radtourenbegleitung
  • Alle Fährüberfahrten lt. Programm
  • Stadtbesichtigungen Flensburg, Kopenhagen und Hamburg
  • Audio-Guide

14.07.2022 - 24.07.2022 | 11 Tage

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p.P. im DZ
    2249,00 €
    ONLINE-Preis
    Rabattierter Reisepreis
    2219,00 €
  • Preis p.P. im EZ
    2729,00 €
    ONLINE-Preis
    Rabattierter Reisepreis
    2699,00 €

Abfahrtsstellen

  • 04:50 Uhr - Bruckmühl, Betriebshof, Hermann-Oberth-Str. 4
    0,00 €

Optional buchbar

  • Single-Platz
    150,00 € pro Person

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung im Reiseverlauf und/oder Leistungskasten

Bei dieser Reise garantieren wir die Durchführung sobald 15 Gäste gebucht sind. Andernfalls behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 7 Tage vor Abreise abzusagen.

Pass- und Visumerfordernisse bei allen Reisen (soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben): Für EU-Bürger ist das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend. Weitere Informationen finden Sie unter: Reise- & Sicherheitshinweise

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.