Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 9-18 Uhr | Sa. geschlossen

ReiseFINDER

 
 

Reiseversicherung

Ihr persönlicher Reiseschutz für Ihre BERR-Reise

Reiseversicherung

Elsterradweg - 6 Tage

Deutschland Radreisen
Reise als PDF speichern
Reisetermin:
21.08.2022 - 26.08.2022
Preis:
ab 815,00 € % ONLINE-Preis pro Person

Romantische Flusslandschaften und "Ostalgie"

Kurtaxe inkludiert!

Eine landschaftlich und kulturell besondere Radreise erwartet Sie. Von der Elsterquelle bis zur Mündung, dass bedeutet: Von unberührter Natur in pulsierende Metropolen des Ostens der Republik. Malerische Radwege, sanfte Hügel und stetig flussabwärts führt Sie diese Tour von Tschechien, über Sachsen und Thüringen schließlich nach Halle in Sachsen-Anhalt.

1. Tag: Anreise Elsterquelle – Bad Elster (-/-/A | ca. 290 Km Busanreise | ca. 20 Rad-Km)
Anreise über Weiden, Marktredwitz und Selb nach Himmelreich, in die Nähe der Elsterquelle. Hier werden die Räder ausgeladen, währenddessen besteht die Möglichkeit das kleine Kloster zu besichtigen. Wir radeln zur Quelle der Elster und fahren auf wildromantischen Waldwegen durch das deutsch-tschechische Grenzland durch malerische Orte, in denen die Zeit stehen geblieben scheint. Nach rund 20 Kilometern erreichen wir unser heutiges Etappenziel Bad Elster.

2. Tag: Bad Elster – Plauen (F/-/A | ca. 45 Rad-Km)
Nach einem leckeren Frühstück verlassen wir Bad Elster und fahren durch das sächsische Vogtland, immer der Elster folgend, in Richtung Norden. Nach ca. 5 Kilometern erreichen wir den kleinen und auf den ersten Blick unscheinbaren Ort Adorf. Das Freiberger Tor ist das einzig noch erhaltene Stadttor des Vogtlandes. Im örtlichen Permutter- & Heimatmuseum findet man die größte Perlmuttausstellung Deutschland. Weiter führt uns der Weg an der Elster entlang, vorbei an der Talsperre Pirk bis nach Plauen. Die größte Stadt im Vogtland erlangte vor allem Bekanntheit durch die Plauener Spitze. 1945 wurden durch Bombenangriffe rund 75% der Stadt zerstört. Heute versprüht die Stadt einen reizvollen Charme und lädt zum Verweilen ein.

3. Tag: Plauen – (Göltzschtalbrücke) – Gera (F/-/A | ca. 70 / 85 Rad-Km)
Nach dem Frühstück radeln wir in Richtung Nordosten nach Greiz. Ein kurzer Abstecher ins Göltzschtal ist lohnenswert. Die insgesamt ca. 15 Kilometer Mehraufwand werden ganz sicher belohnt, denn über das kleine Flüsschen erstreckt sich bei Netschkau die größte Ziegelsteinbrücke der Welt, die Göltzschtalbrücke. Das Viadukt mit 29 Bögen gilt als Wahrzeichen der Region. Auf ihr verläuft die Franken-Sachsen- Magistrale der Bahn, die im Zuge der Modernisierung im Jahr 2014 elektrifiziert wurde. Wir radeln weiter über Greiz „Der Perle des Vogtlandes“ und ehemalige Residenzstadt des Fürstentum Reuß gen Norden. Wir folgen dem schlängelnden Verlauf der Elster bis zu unserem heutigen Etappenziel Gera.

4. Tag: Gera – Groitzsch – Zwenkau (F/-/A | ca. 60 Rad-Km)
Es bietet sich an am Vormittag die einstige Landeshauptstadt des Fürstentum Reuß individuell zu erkunden. Zu Blütezeit der Tuch- und Stoffindustrie galt Gera als eine der reichsten Städte Deutschlands, über 100 Villen aus dieser Zeit erlauben noch heute einen kleinen Einblick in den Reichtum längst vergangener Tage. Wenige Kilometer weiter erreichen wir Bad Köstritz, bekannt für seine Schwarzbierbrauerei. In Richtung Norden radelnd erreichen wir im weiteren Verlauf Zeitz, mit dem sehenswerten Schloss Moritzburg. Hier bietet sich auch eine Mittagspause an und ein Spaziergang durch die malerische Altstadt, bevor wir das letzte Stück ins sächsische Zwenkau bestreiten. Wir befinden uns nun inmitten einer künstlichen Seenlandschaft, die das Resultat aus dem ehemaligen Braunkohletagebau ist.

5. Tag: Zwenkau – Leipzig – Halle (F/-/A | ca. 65 Rad-Km)
Ein letztes Mal heißt es heute „Auf die Räder“. Nach den landschaftlich geprägten letzten Tagen, erfahren wir heute pulsierende Metropolen. Nach wenigen Kilometern erreichen wir bereits Leipzig. Die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands ist der Zeit die Bevölkerungsstärkste Stadt in Sachsen, dicht gefolgt von Dresden. Die historisch bedeutende Stadt verbinden die meisten mit den Montagsdemonstrationen 1989, die ein Impuls für die politische Wende waren. Weit über die sächsischen Grenzen hinaus bekannt sind der Leipziger Thomaner-Chor und das Gewandhausorchester. Ein lohnenswerter Fotostopp am Völkerschlachtdenkmal oder einem der größten Kopfbahnhöfe Europas, dem Leipziger Hauptbahnhof darf nicht fehlen. Wir radeln durch die Leipziger Seenlandschaft und erreichen unser letztes Etappenziel Halle an der Saale. Halle hat als einzige Großstadt, damals mit mehr als 200.000 Einwohnern, den zweiten Weltkrieg fast ohne Schäden überstanden, was den Charakter dieser Großstadt auch heute noch einzigartig macht.

6. Tag: Heimreise (F/-/A | ca. 440 Km Busrückreise)
Gegen Mittag Heimreise.

Streckencharakteristik

Der gut ausgeschilderte Radweg verläuft überwiegend bergab. Von der Quelle bis zur Mündung als „Elsterradweg“ gekennzeichnet ist diese Tour auf Grund Ihres einfachen Höhenprofils besonders für Genussradler geeignet. Da die Route vor allem am 1. Tag überwiegend durch den Wald verläuft, ist unsere Streckenführung nicht für Rennräder geeignet.

Übernachtungsorte der Etappenradtour

Individuelle 6-Tages-Etappemradtour mit 5 Übernachtungsorten

1. Nacht: Bad Elster
2. Nacht: Plauen
3. Nacht: Gera
4. Nacht: Zwenkau
5. Nacht: Halle

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder
  • Gepäcktransport durch den Reisebus
  • 5 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • GPS-Tourendaten (auf Wunsch per Mail)
  • Kurtaxe

 

21.08.2022 - 26.08.2022 | 6 Tage

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    835,00 €
    ONLINE-Preis
    Rabattierter Reisepreis
    815,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    970,00 €
    ONLINE-Preis
    Rabattierter Reisepreis
    950,00 €

Abfahrtsstellen

  • 05:50 Uhr - Bruckmühl, Betriebsgelände, Hermann-Oberth-Str. 4
    0,00 €

Optional buchbar

  • Bikeline Elster-Radweg
    14,00 € pro Person
  • Single-Platz
    100,00 € pro Person

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung im Reiseverlauf und/oder Leistungskasten

Bei dieser Reise garantieren wir die Durchführung sobald 15 Gäste gebucht sind. Andernfalls behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 7 Tage vor Abreise abzusagen.

Pass- und Visumerfordernisse bei allen Reisen (soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben): Für EU-Bürger ist das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend. Weitere Informationen finden Sie unter: Reise- & Sicherheitshinweise

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.