Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. geschlossen

ReiseFINDER

 
 

Reiseversicherung

Ihr persönlicher Reiseschutz für Ihre BERR-Reise

Reiseversicherung

Korsika – Ein Radlerjuwel - 11 Tage

Frankreich Radreisen
Reise als PDF speichern
Reisetermin:
11.10.2023 - 21.10.2023
Preis:
ab 1899,00 € pro Person

Das Aktivurlauber-Paradies

„Insel der Schönheit“ oder auch „Gebirge im Meer“ wird Korsika genannt. Ein atemberaubender Mix aus Sonne, Meer, Felsen und Farben. Wir erkunden gemeinsam die schönsten Küstenstraßen, das einsame Gebirge und bestaunen dabei nicht nur die kleinen und großen malerischen Buchten und die wilde Landschaft, sondern erleben auch die einzigartige Kultur und das Flair der französischen Insel. Diese Radreise ist durch und durch mit Highlights gespickt und wird mit Sicherheit ein Höhepunkt Ihrer Radsaison. Korsika auf zwei Rädern erleben!

11.10.23: Nachtfahrt nach Livorno (-/-/- | ca. 720 Km Busanreise)
Abfahrt gegen 21:00 Uhr. Anreise nach Livorno.

1. Tag: Fährüberfahrt – Freizeit (-/-/A)
Am Morgen setzen wir mit der Fähre nach Bastia über. Ankunft am Nachmittag. Abendessen und Übernachtung in Bastia.

2. Tag: Cap Corse Rundfahrt (F/-/A | ca. 80 Rad-Km | 1.000 Hm)
Nach dem Frühstück lässt der erste Höhepunkt der Reise nicht lange auf sich warten. Die Küstenstraße, die einmal rund um das Cap Corse führt, ist eine der schönsten Straßen Korsikas. Sie schlängelt sich entlang der Steilküste, einsame Buchten und grandiose Ausblicke garantiert. Nach einem einmalig schönen ersten Radtag erreichen wir am Nachmittag unser Hotel bei Saint-Florent. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Saint-Florent – Calvi (F/-/A | ca. 70 Rad-Km | 900 Hm)
Unsere heutige Etappe widmen wir voll und ganz der wunderschönen Nordküste der Insel. Wir starten morgens mit den Rädern direkt vom Hotel und folgen der Straße weiter. Wunderbare Aussichten begleiten uns auf dem ersten Abschnitt nach Líle Rousse. Das einstige Fischerdorf war schon zur Römerzeit besiedelt und lädt bei unserer Etappe auf einen kleinen Kaffeestopp ein. Die Stecke bleibt weiter unverändert schön und wir erreichen unser Etappenziel Calvi. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Calvi Westküsten-Rundfahrt (F/-/A | ca. 70 Rad-Km | 800 Hm)
Wir entdecken einen weiteren traumhaften Küstenabschnitt auf einem Sträßchen, welches sich über kleinere Anstiege Richtung Galeria schlängelt. Das etwas einsam an einer malerischen Bucht gelegene 400-Seelen-Dorf ist einen Besuch wert. Aufenthalt zur Mittagspause. Am Nachmittag radeln wir durchs Inselinnere und über den schönen Marsulinu Pass zurück nach Calvi. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Von Porto durch das Golo-Tal (F/-/A | ca. 80 Rad-Km | 1300 Hm)
Am Morgen erwartet uns ein Bustransfer auf einer spektakulären, kleinen und äußerst aussichtsreichen Straße entlang der Küste bis Porto. In diesem kleinen Küstenort am Golf von Porto startet unsere Radtour. Die einmalig schöne Strecke führt zunächst durch die Spelunca-Schlucht. Kleine Steinbücken über den Fluss begleiten uns, während die Passstraße hinauf zum Col de Vergio sich weiter vom Talgrund abhebt. Nach der Passhöhe erreichen wir das malerische und bekannte Golo-Tal. Die Abfahrt ist entspannt, die Räder  rollen Flussabwärts und wir genießen dabei die felsige Landschaft. Am Nachmittag Bustransfer zurück ins Hotel. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Dörfer der Balagne (F/-/A | ca. 45 Rad-Km | 600 Hm)
Heute erkunden wir die schönsten Dörfchen der Region Balagne im Norden der Insel mit dem Fahrrad. Die Balagne ist eines der Weinanbaugebiete Korsikas und liegt dem höchsten Berg der Insel, dem Monte Cinto 2706 zu Füßen. Kleine Straßen und grandiose  Ausblicke erwarten uns bei der heutigen Tour. Wir besuchen Lumio, Cateri, Sant Antonio und Pigna um nur einige zu nennen. Am Nachmittag erreichen wir wieder die Küste und beziehen unser Hotel bei L´ll Rousse. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Region Castagniccia – Im Reich der Kastanienbäume (F/-/A | ca. 80 Km | 1.000 Hm)
Bustransfer ins Innere der Insel nach Ponte Leccia. Wir entdecken den großen Dschungel aus Kastanienbäumen in einer sanften Hügellandschaft mit urigen Bergdörfchen. Mit den Rädern schlängeln wir uns durch das Netz aus engen Straßen und werden nach jeder Kurve auf`´s Neue von atemberaubenden Ausblicken überrascht. Nach einer schönen, aussichtsreichen Abfahrt am Nachmittag kommen wir ans Meer und radeln noch ein Stück parallel zur Küste bis Santa-Lucia-di-Moriani. Die Räder werden verladen und wir fahren mit dem Bus zurück in unser Hotel. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Bergtour durch das Restonica Tal (F/-/A)
Heute lassen wir die Räder stehen. Zuerst bringt uns der Bus in den sehr sehenswerten Ort Corte. Er bildet die geographische Mitte der Insel und war von 1755 bis 1769 die Hauptstadt Korsikas. Eine Besichtigung ist auf jeden Fall lohnenswert. Im weiteren Verlauf unternehmen wir eine Bergtour (WICHTIG: Trittsicherheit und festes Schuhwerk) durch das Restonica Tal, dem Herz Korsikas. Bei dieser  Wanderung erleben wir nochmal die Schönheit Korsikas hautnah. Das Restonica Tal ist wohl das bekannteste Wandergebiet der Insel. Graue Bergwände, breite und glatte Felsplatten, dazwischen immer wieder wuchtige korsische Schwarzkiefern, sattgrüne Büsche und Sträucher machen das tiefe Tal zum abwechslungsreichen Erlebnis.

Alternativ: Radtour durch das Hinterland der Balagne ca. 60 Rad-Km | 600 Hm.

9. L´ll Rousse – Corte – Bastia und Einschiffung (F/-/A)
Am letzten Tag der Reise genießen wir nochmal wunderbare Ausblicke beim Bustransfer zurück nach Bastia. Über den Col de Teghime, der die Städte St. Florent und Bastia auf dem kürzesten Weg verbindet, bieten sich uns herrlichen Blicke auf Bastia und den Etang de Biguglia und auf der anderen Seite den Golf von St. Florent und die Nebbio-Ebene sowie auf das Cap Corse. Mit der Tagfähre setzen wir nach Livorno über und erreichen am Nachmittag den Hafen. Nachtfähre nach Savona.

10. Tag: Heimreise (F/-/- | ca. 670 Km Busrückreise)
Nach der Ausschiffung am Morgen geht es mit dem Bus über den San Bernardino-Pass nach München und im weiteren Verlauf nach Bruckmühl.

Streckencharakteristik

Wir radeln überwiegend auf kleinen und asphaltierten Nebenstraßen durch die traumhafte Landschaft der Insel. Auf den hügeligen Etappen summieren sich die Höhenmeter aus mehreren kürzeren Anstiegen. Die Etappen können von jedem geübten Radfahrer oder E-Biker bewältigt werden.

Übernachtungsorte der Etappenradtour

9-1/2-Tages-Etappenradtour mit 4 Übernachtungsorten

1. Nacht: Nachtanreise im Reisebus

2. Nacht: Bastia

3. Nacht: Saint Florent

4. Nacht: Calvi

5. Nacht: Calvi

6. Nacht: Calvi

7. Nacht: I´ll Rousse

8. Nacht: I`ll Rousse

9. Nacht: Nachtrückreise im Reisebus

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder
  • Gepäcktransport und Begleitung durch den Reisebus, soweit möglich
  • 8 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Radtourenbegleitung
  • Fährüberfahrt Livorno – Bastia – Livorno

 

11.10.2023 - 21.10.2023 | 11 Tage

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p.P. im DZ
    1899,00 €
  • Preis p.P. im EZ
    2199,00 €

Abfahrtsstellen

  • 21:00 Uhr - München, Erhardstr., Busparkplatz b. Deutschen Patentamt
    0,00 €

Optional buchbar

  • Single-Platz
    100,00 € pro Person

Unterkunft laut Beschreibung

 Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung im Reiseverlauf und/oder Leistungskasten.

Bei Drucklegung des Katalogs lagen die exakten Zeiten der Fährpassagen noch nicht vor. Aus diesem Grunde kann es zu Änderungen im Programmablauf kommen.

Bei dieser Reise garantieren wir die Durchführung sobald 15 Gäste gebucht sind. Andernfalls behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 20 Tage vor Abreise abzusagen.

Pass- und Visumerfordernisse bei allen Reisen (soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben): Für EU-Bürger ist das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend. Weitere Informationen finden Sie unter: Reise- & Sicherheitshinweise

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.