Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR-Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung

Lahn - Rhein - 6 Tage

Deutschland Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisetermin:
02.07.19 - 07.07.19
Preis:
ab 729,00 € pro Person

Durch die märchenhaften Lande der Brüder Grimm.

1. Tag: Anreise
Mit dem Bus fahren wir über Nürnberg – Würzburg – Frankfurt nach Marburg, wo wir am frühen Nachmittag eintreffen. Nützen Sie die Gelegenheit durch das Universitäts-Städtchen zu bummeln oder machen Sie einen Spaziergang durch die grüne Idylle des Alten Botanischen Gartens mitten in der Stadt. Wer sich aber lieber gleich ein bisschen „einradeln“ möchte, kann eine kleine Tour Richtung Lahnquelle nach Cölbe unternehmen. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Marburg – Weilburg (ca. 75 Rad-Km)
Wir verlassen das bunte Treiben Marburgs und radeln durch die fruchtbare Ackerlandschaft des weiten Lahntals, passieren Frohnhausen und Salzböden-Lollar mit seiner romanischen „Bilderbuchkirche“ und kommen über Wißmar nach Giessen mit der Burgruine Badenburg. Nach einem kurzen Aufenthalt verlassen wir die Stadt und setzen unseren Weg entlang der Lahn fort bis nach Wetzlar mit seinen stattlichen Fachwerk- und Barockhäusern. Weiter geht unsere Radwanderung durch die jetzt näher zusammenrückenden Hügel des Lahntales bis zu unserem heutigen Etappenziel, dem schmucken Städtchen Weilburg. Der märchenhafte Innenhof des Renaissance-Schlosses Weilburg ist heute ebenso mit städtischem Leben und Kultur erfüllt wie der barocke Marktplatz. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Weilburg – Bad Ems (ca. 80 Rad-Km)
Unsere Route führt uns zuerst nach Runkel. Genießen Sie hier den märchenhaften Anblick der Stadt mit der alten Lahnbrücke, deren vier Bögen schon seit 1448 den Fluss überspannen. Den nächsten Halt legen wir in Limburg ein. Hier sind besonders sehenswert der St. Georgs-Dom mit den jüngst wieder freigelegten Fresken und das „Haus der sieben Laster“. Wir radeln weiter über Diez, vorbei an Burg Laurenburg, Kloster Arnstein und Schloss Langenau bis Nassau, dessen Burgen Stein und Nassau uns willkommen heissen. Nach einer kurzen Rast starten wir zu unserem heutigen Endziel, dem Heil- und Kurort Bad Ems, nicht zuletzt bekannt durch das Emser Salz. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Bad Ems – Boppard (ca. 60 Rad-Km)
Das erste Ziel unserer heutigen Route ist Lahnstein mit der Burg Lahneck. Hier endet unsere Tour entlang der Lahn – der Fluss mündet in den Rhein. Wir setzen mit der Fähre ans linke Rheinufer über und nutzen die Gelegenheit eines Abstechers nach Koblenz. Die Stadt hat ihren Namen vom Zusammenfluss von Mosel und Rhein (italienisch „confluentes“). Interessant sind die Festung Ehrenbreitstein, St. Kastor und nicht zuletzt das Deutsche Eck – die Landzunge zwischen Mosel und Rhein. Wir verlassen die Stadt und radeln flussaufwärts in Richtung Süden. Den nächsten Halt legen wir in Boppard ein. Die St. Severuskirche zählt zu den besten Leistungen der Spätromantik am Mittelrhein. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Boppard – Mainz ( ca. 65 Rad-Km)
Nach dem Frühstück starten wir in unseren letzten Radltag. Nach kurzer Zeit passieren wir Oberwesel mit der Pfarrkirche St. Martin auf dem Martinsberg. Die engsten Stellen des Rheindurchbruches kommen näher, die Hänge tragen mitunter extrem steile Weinterrassen. Nach der nächsten Biegung sehen wir bereits Burg Stahleck. Und schon erwartet uns Bingen, berühmt durch seinen Mäuseturm. Mit der Fähre setzen wir über den Rhein nach Rüdesheim. Hier darf ein Besuch in der Drosselgasse nicht fehlen. Weiter radeln wir jetzt rechtsrheinisch Richtung Hattenheim. Auf Wunsch können wir hier einen Abstecher zum Kloster Eberbach machen. Eines der besterhalten-en mittelalterlichen Klosteranlagen, bekannt als Drehort des Films “Im Namen der Rose”. Wieder zurück auf unserer ursprünglichen Route erreichen wir bald Eltville. Auf unserem weiteren Weg bestimmen intensiv genutzte Weinhänge das Bild und wir tauchen mehr und mehr in die fast südländisch anmutende Weinbaulandschaft des Rheingaus. Die letzten Kilometer dieses Tages lassen uns Schloss Biebrich, eine der schönsten Lustschlossanlagen Deutschlands, passieren und Wiesbaden mit Kurviertel, Kunsthaus, Griechischer Kapelle und Stadtschloss – heute Sitz des Hessischen Landtags. Unser Tagesziel Mainz ist erreicht, wenn wir die letzte Rheinbrücke überquert haben. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Heimreise
Im Rahmen einer kleinen Stadtbesichtigung erfahren wir mehr über die wunderschöne Stadt am Rhein. Im Anschluss Heimreise.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Fahrräder
  • Gepäcktransport und Begleitung durch den Reisebus, soweit möglich
  • Stadtführung Mainz
  • 5 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung

 

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    729,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    859,00 €

Abfahrtsstellen

  • 05:50 Uhr - Bruckmühl, Betriebsgelände, Hermann-Oberth-Str. 4
    0,00 €

Zubuchbare Optionen

  • Bikeline Lahntal-Radweg
    14,00 €
  • Bikeline Rhein-Radweg 3
    14,00 €
  • GPS-Tourendaten als .gpx Datei
    15,00 €

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung

Die Radtour verläuft überwiegend auf Radwegen oder verkehrsarmen Straßen. Nach Gießen bis zur Lahnmündung besteht eine meist hervorragende Wegführung, teilweise herrlich an der Lahn entlang, ausgenommen zwischen Geilnau und Laurenburg. Kleinere Steigungen sind leicht zu bewältigen. Am Rhein geht es eben dahin.

Soweit nicht anders beschrieben (Prospekt/Katalog/Information vor Buchung etc.), beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.