Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 9-18 Uhr | Sa. geschlossen

ReiseFINDER

 
 

Reiseversicherung

Ihr persönlicher Reiseschutz für Ihre BERR-Reise

Reiseversicherung

Mailand – Sanremo - 10 Tage

Italien Radreisen
Reise als PDF speichern
Reisetermin:
17.09.2022 - 26.09.2022
Preis:
ab 1625,00 € % ONLINE-Preis pro Person

Eine wahrhaftige Highlighttour

Bei dieser Reise begeben wir uns auf den Spuren des berühmten Rad-Klassikers „MILANO–SANREMO“. Während die Strecke im Radrennsport an einem Tag bewältigt wird, nehmen wir uns mehr Zeit und werden auch den Charme einiger Übernachtungsorte genießen. Von der Modestadt Mailand über Turin bis an die traumhafte Küste nach Sanremo mit einen Abstecher nach Monte-Carlo – Seien Sie dabei!

1. Tag: Anreise Mailand (-/-A | ca. 500 Km Busanreise)
Anreise im modernen Reisebus über Memmingen, Lindau am Bodensee vorbei, über den San Bernardino Pass nach Mailand. Nach dem Hotelbezug werden wir am späten Nachmittag bereits von unserer Reiseleitung erwartet, die uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Mode- & Shoppingstadt, wie die Mailänder Scala, dem gotischen Dom, der Viktor-Emanuel-Passage mit der Glaskuppel u.v.m. zeigen wird. Anschließend haben wir noch ein wenig Zeit zur freien Verfügung um eigene Erkunden anzustellen. Abendessen in einem Restaurant in hotelnähe Mailand.

2. Tag: Mailand – Casale Monferato (F/-/A | ca. 85 Rad-Km)
Nach einem gemütlichen Frühstück werden unsere Räder ausgeladen und wir beginnen unsere erste Tour, die uns am Naviglio Grande Kanal entlang nach Abbiategrasso führt. Hier überqueren wir den Tessin mit einen Stopp in Vigevano, wo 218 v. Chr. das berühmte Gefecht am Ticinus zwischen den Römern und dem karthagischen Feldherrn Hannibal stattgefunden hat. Im Anschluss führt uns der Weg weiter zu unserem Hotel im Raum Casale Monferato. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Casale Monferato – Turin(F/-/A | ca. 90 Rad-Km)
Die nächsten Tage steht im Zeichen des längsten und bekanntesten Flusses Italien dem Po. Mit einer Länge von ungefähr 650 Kilometern ist er der längste Fluss Italien und zieht sich von den Cottischen Alpen an der italienisch-französischen Grenze bis an die Adria-Küste einmal von Ost nach West quer durch das Land. Unsere Tagesetappe geht immer entlang des Flusses auf dem bekannten Ciclovia del Po bis nach Turin, der Hauptstadt der Region Piemont. Zwischen prächtiger Architektur, kulinarischen Highlights und alten Cafés bietet die Stadt jede Menge Möglichkeiten für einen kurzweiligen Aufenthalt. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Turin – Pinerolo (F/-/A | ca. 45 Rad-Km)
Wir kehren Turin den Rücken und vorerst begleitet uns der Po wieder, bevor wir einen Abstecher in Richtung Süden machen, um den beeindruckenden Jagdpalast Stupinigi einen Besuch abzustatten. Das Meisterstück des Rokkoko zieht seine Blicke auf sich und in Verbindung mit dem herrlichen Bergpanorama, ist eine Pause mit einem Fotostopp unbedingt notwendig. Der Eintritt in diese prächtige Anlage ist bereits inkludiert und wir haben auch Zeit für eigene Erkundungen, bevor wir wieder aufbrechen werden. Wir radeln auf flachen Wegen weiter in Richtung Pinerolo, während sich in der Ferne die schneebedeckten Gipfel der Alpen vor uns auftürmen. Schnell ist dann unser Übernachtungsort in Pinerolo erreicht. Hier haben die Savoyer eine der bekanntesten Kavallerie-Schulen Italiens betrieben. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Pinerolo – Saluzzo (F/-/A | ca. 65 Rad-Km)
Bei unserer heutigen Etappe haben wir immer den Berg Monte Viso mit 3.841 m vor uns, dessen grenzüberschreitendes Biosphärenreservat seit Mitte 2013 zum UNESCO-Welterbe gehört. Wir radeln auf schönen Wegen vorbei an Obstgärten und Weinreben bis nach Cavour. Bekanntheit dürfte die Ortschaft vor allem mit seiner kuriosen Burg „Rocca erlangt haben. In der ehemaligen Zisterzienserabtei Staffarda werden wir noch einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Im weiteren Verlauf unserer Route treffen wir noch einmal kurz auf den Po – jetzt aber viel schmaler als in Turin – bevor wir im mittelalterlichen Saluzzo mit seinem italienischen Flair eintreffen. Übernachtung je nach Buchungslage im Raum Saluzzo oder Mondovi. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Saluzzo – Mondovi (F/-/A | ca. 85 Rad-Km)
Nach unserem gemeinsamen Frühstück im Hotel geht es durch Landwirtschaftlich geprägte Gegenden. Am Wegesrand werden Kiwis, Äpfel und Bohnen angebaut. Wir überqueren mehrere Bäche und den Fluss Stura bis sich dann plötzlich das Landschaftsbild ändert. Die letzten zehn Kilometer nach Mondovì begleiten uns sanfte grüne Hügel bis zu unserem Zielort. Unser Domizil für die Zwischenübernachtung weiß mit der beeindruckenden Piazza Maggiore in der Oberstadt zu begeistern. Übernachtung in Mondovi. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Mondovi – Imperia (F/-/A | ca. 75 / 100 Rad-Km)
Wir genießen ein stärkendes Frühstück, denn heute ist es nun soweit! Wir überqueren wir die Alpen! Allerdings so sanft ansteigend, dass wir es kaum bemerken werden. Das Gefälle ist gleichmäßig und auch für den Gelegenheitsradler ist der Anstieg machbar und er lohnt sich. Denn während einer ca. 30 Kilometer langen Abfahrt blicken wir über die umliegenden Berge und bei guten Witterungs- & Sichtverhältnissen auch bis ans Meer. Die ersten Olivenbäume liegen am Wegesrand und wir können das mediterrane schon fast spüren. Jetzt geht’s beschwingt weiter Richtung Küste zu unserem Etappenort nach Imperia. Alternativ kann der heutige Radtag auch mit dem Bus abgekürzt werden. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Imperia – Sanremo (F/-/A | ca. 30 Rad-Km)
Unser vorletzter Radtag beginnt nach einem Frühstück und direkt ab Hotel in Imperia. Hier beginnt einer der schönsten Radwege Italiens! Spektakuläre Aussichten auf das türkis-blaue Meer entlang der Blumenriviera. Sie ist nun ein abschließendes Highlight der Reise und wir genießen die Spätsommer-Sonne. Wir erreichen unser Hotel in Sanremo, welches wir für die letzten beiden Nächte dieser Reise beziehen. Ein individueller Spaziergang durch den einstigen Kaiserort ist unbedingt empfehlenswert. Abendessen und Übernachtung.

9. Tag: Tagesausflug Monte Carlo (F/-/A | ca. 45 Rad-Km)
Heute entscheidet jeder selbst ob er den Tagesausflug gemütlich im Bus verbringt, oder die Letzte Etappe nach Monte-Carlo per Rad absolviert. Eine Einfahrt in die mondäne Stadt ist immer ein besonderes Erlebnis und dann noch auf der Formel 1 Strecke von Monaco mit dem Fahrrad, einfach unbeschreiblich. Rückfahrt mit dem Bus nach Sanremo. Abendessen und Übernachtung.

10. Tag: Heimreise (F/-/- | ca. 760 Km Busrückreise)
Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise zu den Ausstiegsstellen an und es heißt „Arrividerci Bella Italia“.Wir können während der Rückfahrt die letzten eindrucksvollen Radltage noch einmal ganz entspannt Revue passieren lassen. Wir erreichen die Ausstiegsstellen am Abend.

Streckencharakteristik

Die Radstrecken führen meist auf kleinen verkehrsarmen Nebenstraßen und Wirtschaftswegen durch flaches aber auch hügeliges Gelände. Mit ein paar Steigungen im Piemont ist zu Rechnen. Am 7. Tag müssen über 100 Kilometer zurückgelegt werden. Für geübte Radler oder E- Bikes ist diese Route eine Genussradreise. In den Städten ist mit Verkehr zu rechnen.

Übernachtungsorte der Etappenradtour

10-Tages-Etappenradtour mit 7/8 Übernachtungsorten

1. Nacht: Mailand
2. Nacht: Casale Monferato
3. Nacht: Turin
4. Nacht: Pinerolo
5. Nacht: Saluzzo / Mondovi
6. Nacht: Mondovi
7. Nacht: Imperia
8. Nacht: Sanremo
9. Nacht: Sanremo

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder
  • Gepäcktransport und Begleitung durch den Reisebus
  • 9 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Radtourenbegleitung
  • Eintritt Schloss- & Parkanlage Stupinigi
  • Stadtführung in Mailand
  • Stadtführung in Montecarlo
  • Audio-Guide

 

17.09.2022 - 26.09.2022 | 10 Tage

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p.P. im DZ
    1655,00 €
    ONLINE-Preis
    Rabattierter Reisepreis
    1625,00 €
  • Preis p.P. im EZ
    1895,00 €
    ONLINE-Preis
    Rabattierter Reisepreis
    1865,00 €

Abfahrtsstellen

  • 05:20 Uhr - Bruckmühl, Betriebsgelände, Hermann-Oberth-Str. 4
    0,00 €

Optional buchbar

  • Single-Platz
    150,00 € pro Person

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung im Reiseverlauf und/oder Leistungskasten

Bei dieser Reise garantieren wir die Durchführung sobald 15 Gäste gebucht sind. Andernfalls behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 7 Tage vor Abreise abzusagen.

Pass- und Visumerfordernisse bei allen Reisen (soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben): Für EU-Bürger ist das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend. Weitere Informationen finden Sie unter: Reise- & Sicherheitshinweise

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.