Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR-Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung

Malerischer Hochrhein und kulinarisches Elsass - 6 Tage

Malerischer Hochrhein und kulinarisches Elsass
Deutschland Frankreich Schweiz Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisetermin:
16.08.19 - 21.08.19
Preis:
ab 719,00 € pro Person

„3 auf einem Streich – Schweiz, Deutschland & Frankreich“

Diese individuelle Radreise beginnt am urbanen Mittelpunkt des Bodensees in Konstanz und führt Sie zunächst am Schweizer Seeufer entlang. Der Bürgerprunk von Stein am Rhein, aber auch der Rheinfall von Schaffhausen werden Sie begeistern. Entlang des Züricher Weinlandes reiht sich ein Weindorf nach dem anderen, bis wir die Kulturmetropole Basel erreichen. Weiter durch das Schlaraffenland für Gourmets, Weinkenner und Feinschmecker – dem Elsass. Genussradeln durch romantische Winzerdörfer der vielseitigen Region des Oberrheins.

1. Tag: Anreise / Konstanz – Schaffhausen (ca. 50 Rad-Km)
Anreise mit dem Bus und Fahrradanhänger über München – Memmingen – Lindau zu unseren Startpunkt Konstanz, dort werden die Räder ausgeladen und wir starten unseren erste Tour. Konstanz war im Mittelalter das größte deutsche Bistum und auch der wirtschaftliche Mittelpunkt eines großen Gebietes. Wir verlassen Konstanz und folgen dem Bodensee-Radweg Richtung Mannenbach, dort können Sie einen Abstecher zum Schloss Arenenberg, mit dem Napoleon-Museum, machen. Danach folgen Sie den Radweg wieder bis nach Diessenhofen mit seiner historischen Holzbrücke, diese wurde früher Verzollt und dadurch Diessenhofen einen hohen Wohlstand bescherte. Jetzt sind es nur noch wenige Kilometer bis zu unseren Übernachtungsort Schaffhausen. Übernachtung und Abendessen.

2. Tag: Schaffhausen – Bad Säckingen (ca. 85 Rad-Km)
Wer hätte das gedacht – kein Gebirge weit und breit und dennoch stürzt der Rhein über 20 Meter in die Tiefe. Dieses Schauspiel werden wir uns keinesfalls entgehen lassen. Ab Schaffhausen folgen wir dann dem Rhein auf der linken, Schweizerischen Seite, da sich diese Route näher am Rheinufer befindet. Über Neurheinau, eventuell mit Besichtigung des Inselklosters, fahren wir über Mellikon, Flaach und Rheinfelden nach Kaiserstuhl. Die um 1253 gegründete (kleinste) Stadt der Schweiz präsentiert sich mit ihren alten Bauen als kompakte Einheit und ist einen kurzen Besuch wert. Anschließend radeln wir über Rümikon und dem modernen Kurort Zurzach weiter folgen wir den Rhein, vorbei an dem kleinen Städtchen Waldshut und Laufenberg bis nach Bad Säckingen. Die Stadt wurde durch die Liebesgeschichte „Der Trompeter von Säckingen“ weltberühmt. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Bad Säckingen – Basel (ca. 45 Rad-Km)
Nach dem Frühstück starten wir unsere Etappe und dafür überqueren den Rhein über die historische Rheinbrücke und fahren weiter über Rheinfelden nach Kaiseraugst, vorbei an der Römerstadt Augusta Raurica nach Prateln, und erreichen somit Basel. Basel liegt am Rheinknie, wo sich der Rhein in scharfer Biegung nach Norden in die Oberrheinische Tiefebene wendet. Gleichzeitig handelt es sich um ein Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und er Schweiz. Sie haben etwas Zeit die Stadt zu erkunden, während dessen werden Ihre Räder verladen und am frühen Nachmittag fahren wir mit dem Bus nach Mulhouse mit seiner historischen Altstadt zu unserem Hotel. Abendessen und Übernachtung

4. Tag: Mulhouse – Colmar (ca. 55 Rad-Km)
Mulhouse ist die Hauptstadt von Südelsass und liegt in der Nähe von der Weinstraße. Am Vormittag können sie noch die historische Innenstadt mit seiner Fußgängerzone oder den Tempel St. Etienne mit seinen Glasfenstern aus dem 14. Jh. Mulhousen beherbergt auch das größte technische Museum Europas. Nach einer kurzen Erkundung, geht es wieder los. Durch die herrlichen Landschaften radeln wir heute vorbei an elsässischen Dörfern wie Wintzenheim, Eguisheim Pfaffenheim und Rouffach mit herrlichen Dorfplätzen, Fachwerbauten und Sehenswürdigkeiten unser heutiges Tagesziel Colmar. Abendessen und Übernachtung

5. Tag: Colmar – Andlau (ca. 55 Rad-Km)
Nach dem Frühstück müssen wir uns unbedingt die wunderschöne Stadt ansehen. Seit langem Hauptort des Oberelsass, hat sich Colmar den Charakter einer spätmittelalterlichen Reichsstadt einer eindrucksvollen Weise bewahrt. Anschließend starten wir wieder mit unseren Fahrrädern am Fuße der Vogesen nordwärts. Wir erreichen hinreißende elsässische Orte, wie Kaysersberg, der Geburtsort von Albert Schweitzer, den bekannten Weinorten Riquewihr und Ribeauville. Weiter entlang den Weinanbaugebieten, der „Route du Vin“ folgen wir auf kleinen Straßen, teils etwas hügelig, und erreichen über kleine, elsässische Dörfer wie Dambach, Blienschwiller und Itterswiller, mit herrlichen Dorfplätzen und Fachwerkbauten unser heutiges Tagesziel Andlau. Abendessen und Übernachtung.

6. Andlau – Straßburg (ca. 50 Rad-Km)
Nach dem Frühstück heißt es nun schon langsam Abschied nehmen von Andlau und radeln vorbei an bekannten Weingütern, durch schöne Weindörfer und romantische Weingärten durch Obernai und weiter nach Molsheim, das direkt an der alten Weinstraße liegt. Von dort aus führt uns der „de la Bruche“ Kanal direkt ins Zentrum dieser herrlichen Stadt. Dieser alte Kanal diente früher dem Winzer als Transportweg um die Hauptstadt mit Wein zu beliefern. Wir erreichen Straßburg am frühen Nachmittag und somit haben wir noch Zeit zur freien Verfügung, bevor wir am späten Nachmittag unsere Heimreise mit dem Bus antreten. Rückkunft gegen 22:00 Uhr in München.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Fahrräder
  • 5 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Stadtführung (zu Fuß) Colmar am 5. Tag

16.08.19 - 21.08.19 | 6 Tage

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    719,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    864,00 €

Abfahrtsstellen

  • 05:20 Uhr - Bruckmühl, Betriebsgelände, Hermann-Oberth-Str. 4
    0,00 €

Zubuchbare Optionen

  • Bikeline Rhein-Radweg 1
    14,00 € pro Person
  • Bikeline Radkarte Elsass Süd
    7,00 € pro Person
  • GPS-Tourendaten als .gpx Datei
    15,00 €

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung

Soweit nicht anders beschrieben beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.