Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR-Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung

Nordholland Radtour - 8 Tage

Nordholland Radtour
Niederlande Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisetermin:
03.05.19 - 10.05.19
Preis:
ab 1295,00 € pro Person

Eine herrliche Rundtour von/bis Amsterdam erwartet Sie. Flaches Land, malerische Städte und eine seichte Brise lassen diese Radtour zu einer wahren Entdeckungsreise werden. Ein Abstecher zur Insel Texel, der größten Westfriesischen Insel, darf natürlich nicht fehlen. Umrunden Sie das Marken- & IJsselmeer in sechs tollen Tagesetappen.

 

03.05.2019: Nachtanreise Amsterdam
1. Tag: Anreise nach Amsterdam Ankunft gegen Mittag in Amsterdam. Abendessen
und Übernachtung.

2. Tag: Amsterdam – Edam (ca. 40 Rad-Km)
Vormittags unternehmen wir eine Stadtbesichtigung in Amsterdam. Ein romantisches Stadtbild, bestehend aus baumbestandenen Grachten, bunten Hausbooten und alten Kaufmannshäusern rund um den Dam und den Drei-Grachten-Gürtel, steht uns nun bevor! Im Anschluss starten wir unsere Radtour, zunächst in Richtung Volendam. Auf dem Weg bietet sich die Möglichkeit einen Ausflug auf die Insel Marken einzulegen, hier erwartet Sie ein wundervoller Ijsselmeer-Ausblick. Wir radeln weiter über Monnickendam nach Volendam. Hier begegnen uns die pittoresken Holzhäuser mit ihren Spitzdächern, die an die Zeit des Fischfangs erinnern. Der Radweg führt uns nun zum heutigen Ziel nach Edam. Der Edamer Käse hat die Stadt bekannt gemacht und gehört seit mehreren Jahrhunderten zu den Exportschlagern Edam’s. Abendessen/Übernachtung.

3. Tag: Edam – Den Helder (ca. 85 Rad-Km)
Nach dem Frühstück radeln wir gleich weiter, zunächst bis nach Hoorn. Hier legen wir eine kurze Besichtigungspause ein und erkunden die historische Altstadt. Während des „Goldenen Jahrhunderts“ (16./17. Jhd.) besaß Hoorn den bedeutendsten niederländischen
Überseehafen, von hier segelten die großen Frachtensegler über die Weltmeere. Unsere Radstrecke führt uns weiter nach Enkhuizen, die Stadt ist für den größten niederländischen Heimathafen traditioneller Segelschiffe bekannt. Wir radeln anschließend in Richtung Medemblik, der ältesten der drei westriesischen Hafenstädte Enkhuizen, Hoorn und Medemblik, die zusammen das sogenannte Historische Dreieck „De Historische Driehoek“ bilden. Schließlich erreichen wir unseren heutigen Endpunkt Den Helder. Abendessen/ Übernachtung.

4. Tag: Den Helder – Oost Vlieland (ca. 60 Rad-Km)
Bevor wir heute starten, bleibt noch etwas Zeit um die Stadt Den Helder zu besichtigen. In den ersten 10 Jahren des 19. Jahrhunderts veranlasste Napoleon Bonaparte den Ausbau Den Helders zu einer Festung, die gern als „Gibraltar des Nordens“ bezeichnet wurde. Wenige Teile des Bollwerkes sind erhalten. Nach der Besichtigung fahren wir mit der Fähre nach Texel rüber. Texel ist ein beliebtes Touristenziel mit wunderbaren Stränden und malerischen kleinen Orten. Diese werden wir bei der Durchfahrt kennenlernen. Um nach Vlieland zu gelangen, fahren wir zum nördlichsten Punkt Texels und nehmen dort beim Leuchtturm die Fähre. Unsere Radtour erfolgt über die ganze Insel Vlieland bis nach Oost- Vlieland. Abendessen/Übernachtung.

5. Tag: Oost-Vlieland – Lemmer (ca. 70 Rad-Km)
Schon zeitig setzen wir heute mit der Fähre nach Harlingen über und haben noch Zeit, die friesische Stadt zu besichtigen. Auf der heutigen Radtour wird uns überall die friesische Fahne mit den sieben roten Seerosen auf blau-weiß gestreiften Untergrund entgegenwehen. In Makkum treffen wir auf ein charakteristisches Stadtbild des 17. Jh., mit hohen Kaufmannshäusern und reich verzierten Giebeln. Die Weiterfahrt führt uns vorbei an einer der schönsten Städte Frieslands, Workum. Anschließend erreichen wir über Hindeloopen, Molkwerum und Stavoren unser heutiges Ziel Lemmer. Abendessen/Übernachtung.

6. Tag: Lemmer – Elburg (ca. 80 Rad-Km)
Heute radeln wir zuerst in Richtung Blockzijl und anschließend über Vollenhove nach Kampen. Die Stadt an der Mündung der Ijssel, hat ihre architektonische Blüte aus dem 15 Jh. bis heute erhalten. Die wunderschönen Häuser mit ihren historischen Fassaden sind denkmalgeschützt. Unser Weg führt uns nun zum heutigen Endpunkt nach Elburg. Im Mittelalter war Elburg eine Festungsstadt. Die rechteckige Anlage der historischen Altstadt wird heute noch von der Festungsmauer mit unterirdischen Kasematten umgeben. Abendessen und Übernachtung

7. Tag: Elburg – Amsterdam (ca. 75 Rad-Km)
Nach dem Frühstück heißt es wieder rauf auf die Räder und wir starten die letzte Etappe unserer Radtour. Mit der heutigen Strecke schließt sich der Kreis ums Ijsselmeer und wir steuern wieder unsere Ausgangsstadt Amsterdam an. Wir radeln über Doornspijk, Hierden, Hardewijk, Bunschote- Spakenburg und Blaricum – die malerischen Städtchen halten viele Sehenswürdigkeiten für Sie bereit. Von Blaricum aus bemerkt man schon die Nähe der Großstadt Amsterdam. Nach etwa 30 km erreichen wir unser Etappenziel und haben so die
Runde wieder geschlossen. Abendessen/Übernachtung.

8. Tag: Heimreise
Nach einem gemütlichen Frühstück treten wir unsere Heimreise mit dem Bus an. 

 

 

  • Fahrt mit modernem Reisebus
  • Fahrrad- und Gepäcktransport
  • Fährüberfahrten Insel Texel - Insel Vlieland - Harlingen
  • 7 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels in den Orten laut Programm/Umgebung
  • Radtourbegleitung
  • Stadtführung Amsterdam

 

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    1295,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    1605,00 €

Abfahrtsstellen

  • 22:20 Uhr - Bruckmühl, Betriebshof, Hermann-Oberth-Str. 4
    0,00 €

Zubuchbare Optionen

  • Bikeline Rund ums IJsselmeer
    14,00 €
  • GPS-Tourendaten als .gpx Datei
    15,00 €

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung

Hinweis: Diese Reise ist kombiniert mit der Radreise "Rad & Schiff Nordholland/Südholland"

Holland ist das Radfahrland Nr. 1. Die Wegequalität ist überdurchschnittlich gut, nur flach und überwiegend asphaltiert. Fast neben jeder Straße gibt es einen Radweg. Schöner geht es wirklich nicht.

Soweit nicht anders beschrieben (Prospekt/Katalog/Information vor Buchung etc.), beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.