Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. geschlossen

ReiseFINDER

 
 

Reiseversicherung

Ihr persönlicher Reiseschutz für Ihre BERR-Reise

Reiseversicherung

Raderöffnungsfahrt 2023 Ankaran - 7 Tage

Slowenien Radreisen
Reise als PDF speichern
Reisetermin:
14.04.2023 - 20.04.2023

Slowenien mit allen Sinnen genießen

Neben traumhaften Radausflügen unternehmen wir auch einen Schiffsausflug und werden sowohl landschaftliche, kulturelle als auch kulinarische Schmankerl genießen. Kommen Sie mit auf eine eindrucksvolle Raderöffnungsfahrt 2023! Unser traumhaftes Standorthotel in Ankaran nahe der italienischen Grenze ist der ideale Ausgangspunkt für unsere Touren. Eine landschaftlich abwechslungsreiche Tour erwartet uns und wir freuen uns, wenn Sie uns auch heuer zum Radsaisonauftakt begleiten.

1. Tag: Anreise nach Ankaran (-/-/A | ca. 510 Km Busanreise)
Anreise im modernen Reisebus über Salzburg und den Karawankentunnel nach Slowenien. Angekommen in unserem Hotel Resort in Ankaran können wir am Nachmittag das Standorthotel für den Radurlaub erkunden. Vielleicht wagen Sie ein erfrischendes Bad im Meer oder Sie nutzen das Hallenbad mit beheiztem Meerwasser. Während unseres ausgiebigen Abendbuffets werden uns die Radreiseleiter mit einer kleinen Einführung über die unterschiedlichen Touren der nächsten Tage informieren und wir gnießen einen kleinen Vorgeschmack auf unsere Raderöffnungsfahrt 2023.

2. – 5. Tag: Radtouren (F/-/A)
Während Ihres Aufenthaltes bieten wir verschiedene Radtouren an. Z. B. den „Napoleonsweg“ über Triest nach Slowenien und vom Hotel aus diverse Radtouren entlang der Küste.Da darf natürliche eine Schifffahrt nicht fehlen. Hier beenden wir die Radtour mit einem Glas Wein. Wir haben entsprechend der Teilnehmerzahl mehrere ortskundige Radguides gebucht und wir werden die Touren in verschiedene Gruppen aufteilen. Jeder von Ihnen fährt die untenstehenden Radtouren, aber in verschiedenen Abfolgen, damit die Qualität einer jeden einzelnen Gruppe nicht leidet. Auch unsere Busfahrer stehen Ihnen gern zur Seite und helfen bei Fragen gern weiter.

6. Tag: Wellness, Baden oder eine individuelle Radtour
Unseren vorletzten Urlaubstag verbringen wir ganz individuell. Nutzen Sie die Annehmlichkeiten des Hotel Resort. Uns steht ein reiches Angebot an Wohlfühl- und Körperpflegebehandlungen zur Verfügung (extra zu bezahlen). Lassen Sie sich verwöhnen, oder gönnen Sie sich einen wohltuenden Saunabesuch. Wer noch einen Radtag einlegen möchte, kann den Tag auch für eigene Erkundungen der Region nutzen. Vielleicht unternehmen Sie auch einen kleinen Spaziergang oder lassen in diesen hektischen Zeiten einfach mal die Seele baumeln. Wir werden bei einem musikalischen Abend und einem reichhaltigen Abendessen unsere Raderöffnungsfahrt ausklingen lassen. Wir hoffen diese Reise macht Lust auf aktive Verreisen für die Saison 2023. Vielleicht schwingen Sie noch das Tanzbein und lassen mit anderen Gästen die Reise Revue passieren.

7. Tag: Heimreise (F/-/- | ca. 510 Km Busrückreise)
Heute können wir unseren Radurlaub ganz entspannt bei einem Langschläferfrühstück ausklingen lassen. Die Eindrücke der vergangen Tage können wir bei unserem letzten gemeinsamen Frühstück nochmal Revue geschehen lassen, bevor wir am Vormittag die Heimreise antreten.

 

Unsere Radtouren

Tour 1: Auf dem Napoleonsweg über Triest nach Slowenien (Länge: ca. 40 Rad-Km Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer)
Anreise zur Wallfahrtskirche Monte Grisa, hoch über Triest gelegen. Von hier geht es auf dem Napoleonsweg (Alpe Adria Trail) mit traumhaften Ausblicken über Triest. Wir radeln durch malerische Dörfer über Triest und das Rosandra Tal nach Muggia und weiter bis zum Adria Resort nach Ankaran. Ein Muss ist auch ein kurzer Stopp in Muggia, dem entzückenden Küstenort vor der Grenze zu Slowenien. Die letzten 10 km führen am Meer entlang bis zu unserem Hotel.

Tour 2: Entlang der Slowenischen Küste nach Piran (Länge: ca. 40 – 65 Rad-Km Schwierigkeitsgrad: leicht 100 % Asphalt)
Diese Tour startet an unserem Hotel in Ankaran. Wir fahren entlang der ehemaligen Schmalspurbahn „Parenzana“ an Izola und Portorož vorbei bis nach Piran. Die Rückreise wird entspannend, denn wir treten sie mit dem Schiff an und beenden den heutigen Tag genüsslich bei einem Glas Wein.

Tour 3: Ins malerische Hinterland Istriens (Länge: ca. 50 Rad-Km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, 100 % Asphalt)
Auch die heutige Radtour startet an unserem Hotel und im ersten Abschnitt geht es vorbei am Vogelnaturschutzgebiet und durch die reizvoll venezianisch geprägte Stadt Koper. Wir radeln ins Zentrum von Koper, der größten Stadt an der slowenische Küste. Nach einem guten Kaffee in Koper radeln wir weiter über das Hinterland von Izola mit beeindruckendem Ausblick auf die Adria. Unser heutiges Ziel ist Sečovlje, wo sich die alten venezianischen Salinen befinden. Retour durch das malerische Küstenstädtchen Izola nach Ankaran.

Tour 4: Von Groznjan bis nach Porec (Länge: ca. 55 Rad-Km, Schwierigkeitsgrad: mittelschwer, 70 % Asphalt, 30 % Schotter)
Mit dem Bus erreichen wir die „Stadt der Künstler“ – Groznjan. Auf der heutigen Etappe werden wir wohl das Herzstück der Parenzana-Bahn erkunden. Durch viele Tunnels und Viadukte, welche gegen Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurden, führt unsere Reise hinaus aus dem Landesinneren vorbei an Livade (Trüffelort) und Motovun bis zur kroatischen Küste nach Porec. Wir erkunden die Altstadt dieses Küstenortes, danach bringt uns der Bus zurück nach Ankaran.

Streckencharakteristik

Wir bewegen uns auf gut ausgebauten Radlwegen, Nebenstraßen und Wirtschaftswegen. Teilweise verlaufen die Routen auch auf befestigten Natur- oder Schottenwegen. Für Rennräder ist die Tour nicht geeignet. Die Touren sind auch für Gelegenheitsradler ein Genuss, allerdings ist eine Grundkondition erforderlich.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder
  • 6 x Ü/HP im Adria Ankaran Resort
  • Nutzung des Fitnessstudios
  • Eintritt ins beheizte Hallenbad mit Meerwasser
  • 4 Radtouren vor Ort mit örtlichen Radguides
  • Schifffahrt an einem Radtag mit 1 Glas Wein
  • Musikalischer Abend

14.04.2023 - 20.04.2023 | 7 Tage

Adria Ankaran Hotel & Resort

 
Details
  • Preis p.P. im DZ
    ausgebucht
    899,00 €
  • Preis p.P. im EZ
    ausgebucht
    1069,00 €

Abfahrtsstellen

  • 07:00 Uhr - München, Erhardtstr., Busparkplatz b. Deutschen Patentamt
    0,00 €

Optional buchbar

  • Single-Platz
    175,00 € pro Person

Adria Ankaran Hotel & Resort

 

Lage: Zwischen Piran und Triest liegt das Adria Ankaran Hotel & Resort, traumhaft direkt an der slowenischen Adria. Umgeben von Kiefern und Olivenbäumen und gleichzeitig nahe am Stadtzentrum.
Ausstattung: Das Haus zeichnet sich aus durch das hochwertige Angebot an Restaurants und Bars. Zusätzlich finden Sie hier einen weit ausgestatteten Wellnessbereich mit beheiztem Pool, Salzwasserpool, Sauna, Whirlpool und einem Spa & Wellnesscenter.
Zimmer: Die Zimmer im ehemaligen Benediktinerkloster wurden 2020 neu renoviert und bieten hervorragenden Komfort. Sie sind ausgestattet mit Klimaanlage, Sat-TV, Minibar und Fön.
Verpflegung: Es stehen Ihnen in den Restaurants die Möglichkeiten offen, sowohl am Buffet als auch à la carte zu speisen.

Wenn es die Buchungslage erfordert, behalten wir uns die Unterbringung in einem anderen Hotel gleicher Kategorie vor.

Bei dieser Radreise garantieren wir die Durchführung sobald 15 Gäste gebucht sind. Andernfalls behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 7 Tage vor Abreise abzusagen.

Das angebotene Streckenmaterial und die Höhenprofile basieren auf Aufzeichnungen mit Garmin.

Pass- und Visumerfordernisse bei allen Reisen (soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben): Für EU-Bürger ist das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend. Weitere Informationen finden Sie unter: Reise- & Sicherheitshinweise

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.