Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. geschlossen

ReiseFINDER

 
 

Reiseversicherung

Ihr persönlicher Reiseschutz für Ihre BERR-Reise

Reiseversicherung

Venedig – Florenz - 8 Tage

Italien Radreisen
Reise als PDF speichern
Reisetermin:
03.09.2023 - 10.09.2023
Preis:
ab 1415,00 € pro Person

Zwischen Lagune und Großstadtflair

Eine tolle und sehr abwechslungsreiche Radtour erwartet Sie. Wir beginnen in Chioogia und lernen am ersten Tag die Lagunenstadt Venedig bei einer Stadtführung näher kennen. Mit dem Rad geht es über die kleine Inselgruppe südlich von Venedig.  Im weiteren Verlauf durchqueren wir das fruchtbare Po-Delta und radeln entlang der schönen Adriastrände. Weiter durch etwas unbekannte Regionen Italiens fernab des Massentourismus in Mitten der farbigen Wälder des Apennin-Gebirges. Zum krönenden Abschluss der Reise genießen wir das toskanische Flair im faszinierenden Florenz. Auch Florenz werden wir in Begleitung eines ortskundigen Guides genauer erkunden.

1. Tag: Anreise (-/-/A | ca. 560 Km Busanreise)
 Die Anreise führt über den Brenner, Verona, Padua nach Sottomarina bei Chioggia. Wir beziehen unser Hotel für die nächsten beiden Nächte. Nach der Ankunft steht Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung. Ein kleiner Spaziergang mit Zwischenstopp in einem Café bietet sich an um schon die erste Urlaubsluft zu schnuppern. Chioggia trägt, und das nicht zu Unrecht, den Beinamen „Klein-Venedig", denn wie ihre große Schwester wurde auch diese Stadt in der Lagune von Venedig auf Holzpfählen errichtet. Über eine Steinbrücke ist Chioggia mit dem Festland verbunden. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Venedig (F/-/A | ca. 40 Rad-Km)
Nach dem Frühstück starten wir mit den Rädern vom Hotel und machen uns auf in die  Lagunenstadt. Ein Schiff bringt uns zunächst auf die Insel Pellestrina. Mit dem Rad geht es weiter auf der nur ca. 100 Meter breiten Insel, die einen Teil des Abschlusses der Lagune von Venedig zum Meer bildet. Nach einer weiteren kleineren Fährüberfahrt erreichen wir den Lido di Venezia. Die ca. 11 Kilometer lange, Venedig vorgelagerte Insel ist sozusagen der Stadtstrand. Hier gibt es ein berühmtes Casino und es finden jährlich die internationalen Filmfestspiele statt. Die örtliche Reiseleitung zeigt uns die spannendsten Seiten Venedigs. Nach der Stadtführung geht es mit den Rädern zurück zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Chioggia – Comacchio (F/-/A | ca. 80 Rad-Km)
Die heutige Etappe führt uns durch St. Anna bis zum Fluss Adige (Etsch). Nach dem Überqueren der Brücke fahren wir weiter bis nach Porto Levante, Beginn des Po-Deltas – ein Weg zwischen Dämmen und Schilf, der durch schöne Täler verläuft. Genießen Sie bei einer kleinen Rast die Stille und die herrliche Idylle. Weiter radeln wir im Nationalpark des Po-Deltas bei Lido di Volano und noch ein Stück entlang der Küste bis zu unsem Hotel bei Comacchio/Porto Garibaldi. Ein langer, aber schöner Radltag geht nun zu Ende. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Comacchio – Ravenna (F/-/A | ca. 65 Rad-Km)
Nach einem schmackhaften Frühstück starten wir direkt mit den Rädern vom Hotel. Unser Weg führt vorerst in Richtung Süden. Bis Ravenna durchqueren wir Ackerfelder soweit das Auge reicht und treffen schließlich auf ein großes Feuchtgebiet, dessen abgezweigter Kanal zur Bewässerung der Felder dient. Auf dem schmalen Damm zwischen See und Kanal kann man mit etwas Glück Flamingos beim Nisten beobachten. Eine kleine Fähre bringt uns auf die andere Seite des Reno und wir erreichen schließlich wieder die Adria. Ravenna lag ursprünglich direkt an der Adria. Infolge von Verlandung beträgt die heutige Entfernung des Zentrums zur Küste ca. 10 Kilometer. Angekommen bleibt am Nachmittag noch Zeit die sehenswerte Stadt in der Emilia-Romagna individuell zu erkunden. Die zahlreichen bunten Mosaike, die achteckige Basilika di San Vitale und die Basilika Sant Apollinare aus dem 6. Jahrhundert sind nur einige Sehenswürdigkeiten. Etwas außerhalb des Zentrums befindet sich das im ebenfalls 6. Jahrhundert errichtete Mausoleum für König Theoderich den Großen. Abendessen und Überachtung.

5. Tag: Ravenna – Marradi (F/-/A | ca. 70 Rad-Km)
Nach dem Frühstück verlassen wir mit den Rädern das Hotel und gleichzeitig die Adriaküste. Das Landschaftsbild ändert sich je weiter wir uns vom Meer entfernen und man erkennt bereits die sanften Hügel der Ausläufe des Apennin Gebirges. Ein lohnenswerter Stopp ist sicherlich das nette Städtchen Faenza, welches bereits zu Zeit der Renaissance wegen der aufwendigen Keramikkunst (Fayencen) weltweite Berühmtheit erlangt hat. Nach einer kleinen Pause geht es weiter leicht aufwärts, doch die sanfte Steigung ist kaum zu spüren. Über das mittelalterliche Dörfchen Brisighella, das von der Festungsanlage Rocca dei Veneziani überthront wird, gelangen wir in unser heutiges Ziel Marradi und somit schon in Toskana. Der mittelalterliche Dorfkern des charmanten Örtchens lädt zum Verweilen ein. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Marradi – Pontassieve (F/-/A | ca. 55 / 70 Rad-Km)
Am vorletzten Radtag folgen wir der ruhigen Straße die sich malerisch durch die Hügellandschaft weiter bergauf schlängelt bis zum Passo della Colla (920 m). Alternativ kann diese kleine Pass-Strecke auch mit dem Bus überbrückt werden und oben auf der Passhöhe mit den Rädern gestartet werden. Bei tollen Abfahrten genießen wir die leuchtenden Farben des Waldes, folgen dem Verlauf des Flusses Sieve, einem Zufluss des Arno, und erreichen über kleine Orte unser Hotel für die nächsten beiden Nächte in Pontassieve. Die Mitte des 16. Jahrhundert errichtete Brücke über die Sieve, die auf Steinpfeilern errichtet wurde, ist unbedingt sehenswert, ebenso der Uhrturm mit dem Torbogen, der aus einer Befestigungsanlage aus dem 14. Jahrhundert zurückgeht. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Florenz Stadtbesichtigung (F/-/A | ca. 45 Rad-Km)
Nach dem Frühstück stehen die Räder bereit und wir fahren zur Stadtbesichtigung nach Florenz. Interessante Einblicke in die Stadt der Medici, die schon 1986 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt wurde, erwarten uns. Die Herrschaft der Medici hat das Bild der Altstadt stark geprägt, so entstanden während dieser Periode die Uffizien. Wir überqueren auf unserer Besichtigung den Arno über die Ponte Vecchio, welche bereits die Etrusker 1345 genutzt haben. Der Palazzo Vecchio, das alte Stadtparlament im Florenz des 14. Jahrhunderts und die Kathedrale Santa Maria del Fiore gehören ebenfalls zu den Highlights dieser Stadt. Den Nachmittag bis zur gemeinsamen Rückfahrt nach Pontassieve können Sie frei gestalten. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Heimreise (F/-/- | ca. 650 Km Busrückreise)
Nach einer wunderschönen Reise heißt es nach dem Frühstück leider schon wieder Abschied nehmen. Viele neu gewonnene Eindrücke können wir bei der gemeinsamen Heimreise noch einmal Revue passieren lassen.

Streckencharakteristik

Diese Tour verläuft meist auf verkehrsarmen, kleinen Nebenstraßen. In den Städten ist mit erhöhtem Verkehrsaufkommen zu rechnen. In den ersten Tagen überwiegend flaches Gelände, im Hinterland lassen sich jedoch Steigungen nicht vermeiden, die für etwas geübte Radfahrer aber zu bewältigen sind.

Übernachtungsorte der Etappenradtour

8-Tages-Etappenradtour mit 5 Übernachtungsorten

1. Nacht: Chioggia
2. Nacht: Chioggia
3. Nacht: Comacchio
4. Nacht: Ravenna
5. Nacht: Marradi
6. Nacht: Pontassieve
7. Nacht: Pontassieve
 

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Fahrräder
  • Gepäcktransport und Begleitung durch den Reisebus
  • Radtourenbegleitung
  • 7 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Kurtaxe
  • Stadtführungen in Venedig und Florenz
  • Führungen mit Audio-Guide
  • Kurtaxe

03.09.2023 - 10.09.2023 | 8 Tage

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p.P. im DZ
    1415,00 €
  • Preis p.P. im EZ
    1660,00 €

Abfahrtsstellen

  • 06:00 Uhr - München, Erhardtstr., Busparkplatz b. Deutschen Patentamt
    0,00 €

Optional buchbar

  • Single-Platz
    150,00 € pro Person

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung im Reiseverlauf und/oder Leistungskasten

Bei dieser Reise garantieren wir die Durchführung sobald 15 Gäste gebucht sind. Andernfalls behalten wir uns vor, die Reise bis spätestens 7 Tage vor Abreise abzusagen.

Pass- und Visumerfordernisse bei allen Reisen (soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben): Für EU-Bürger ist das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend. Weitere Informationen finden Sie unter: Reise- & Sicherheitshinweise

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.