Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung

Von der Drau zur Donau - 8 Tage

Slowenien Ungarn Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
10.06.18 - 17.06.18
Preis:
845,00 € pro Person

Kulturradreise zwischen Drau und Steinmeer

Kommen Sie mit auf eine Radreise zwischen Geschichte und Gegenwart, zwischen Kulinarik und Kultur, zwischen Stadt und Fluss. Zauberhafte Landschaften wie aus Märchenbüchern. Historische Städte, alte Schlösser- und Klöster – Eine Genussradreise auf höchsten Niveau. Auf gut ausgebauten Radwegen erkunden wir viele Sehenswürdigkeiten und können eintauchen in eine Welt voller Kontraste.

1. Tag: Anreise Radenci
Anreise über Salzburg, Graz und Maribor nach Radenci zu unserem Hotel für die nächsten zwei Nächte. Nach der Ankunft haben Sie noch Zeit, um die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden oder den Wellnessbereich des Hotels zu nutzen. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Radtour Maribor – Ptuj – Ormoz (ca. 60 Rad-KM)
Nach dem schmackhaften Frühstück bringt uns der Bus nach Maribor, zur „Perle der Drau“. In der zweitgrößten Stadt Sloweniens starten wir mit den Rädern. Unsere fachkundige Radtourenbegleitung führt Sie entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser beeindruckenden Universitätsstadt, ob das Rathaus, die vielen Stadttürme oder der älteste Weinstock der Welt – hier bietet sich garantiert das eine oder andere Fotomotiv. Weiter führt uns die Tour nach Ptuj, zu deutsch Pettau. Hier wurde der letzte römische Kaiser geboren, aber nicht nur deswegen hat die Stadt eine mehr als interessante und bewegende Geschichte, die durch ihre Vielseitigkeit noch heute beeindruckt. Durch das romantische Drautal führt uns der Weg zu unserem heutigen Etappenziel nach Ormoz. In der slowenisch-kroatischen Grenzstadt endet der heutige Radltag. Der Bus bringt uns zurück nach Radenci in unser Hotel. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Jeruzalem – Varazdin (ca. 60 Rad-KM)

Am Vormittag bringt uns der Bus nach Jeruzalem, in das berühmteste Weingebiet Sloweniens. Die Landschaft ist einmalig, die teilweise hügeligen Teilstücke rund um Jeruzalem werden durch traumhafte und unvergessliche Aussichten schnell entschädigen. Wir radeln über die kroatische Landesgrenze nach Varazdin. In der alten Barockstadt werden wir unsere Mittagspause verbringen. Schon ein kurzer Spaziergang durch die Altstadt lässt erkennen, wieso die Stadt kulturelles Zentrum Nordkroatiens ist. Neben der beeindruckenden Architektur der Häuser ist Varazdin auch Geburtsstätte einiger Sportler, so auch von den Radrennfahrern Kristijan Durasek und Radoslav Rogina. Wir radeln nach der Pause noch ein Stück entlang des Draustausees in Richtung Ungarn. Anschließend werden die Räder verladen und der Bus bringt uns zu unserm Hotel nach Nagykanizs. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Drauradweg – Barcs – Drávaiványi (ca. 70 Rad-KM)
Nach einem kurzen Bustransfer in Richtung Drauregion radeln wir durch kleine Orte in südöstliche Richtung. Über Barcs verläuft die Route weiter durch weite Flussauen bis hin zum Nationalpark. In Drávaszentes besuchen wir auch die Direktion des Nationalparkes, bevor wir weiter bis nach Drávaiványi, unserem heutigen Tagesziel radeln. Hier wurde auch die barocke, reformierte Kirche mit der zauberhaft bemalten hölzernen Kassettendecke gebaut. Noch heute ist sie über die Grenzen hinaus bekannt und zieht zahlreiche Besucher an. Uns bleibt etwas Zeit zur freien Verfügung, bevor uns der Bus in den beliebten Thermalort, nach Harkány bringt, wo wir unser Quartier für die nächsten beiden Nächte beziehen. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Auf den Spuren der Sklós-Villány Weinstraße (ca. 60 Rad-KM)
Am Vormittag besichtigen wir die Wallfahrtskirche in Máriagyüd und radeln später im weiteren Verlauf zur Burg Siklós, die erstmalig in einer Urkunde von 1294 erwähnt wurde. Im 16. Jahrhundert wurde die Burg im Stil der Renaissance umgebaut. Etwa um die Mittagszeit erreichen wir das bekannteste Rotweingebiet Ungarns: Villány, wo die besten ungarischen Rotweine „wachsen“ und hergestellt werden. Weiter führt uns die Reise nach Mhács zur Donau. Die Etappe beenden wir in Kölked kurz vor der kroatisch-ungarischen Landesgrenze. Abendessen in Villány in einem typischen Weinkeller, inkl. Essen und Getränke nach „Herzenslust“. Übernachtung.

6. Tag: Villány – Pécs (ca. 40 Rad-KM)

Die Radtour ab Hotel führt uns in die Hauptstadt Südungarns, nach Pecs. Bei einer geführten Besichtigung lernen wir die historische Stadt am Fuße des Mecsek-Gebirges näher kennen. Die Metropole, die von vielen Kulturen geprägt ist und somit einen beinahe einmaligen Facettenreichtum bietet, versprüht noch heute ein unglaubliches Flair. Lassen Sie bei einem Bummel die Eindrücke der Stadtführung noch einmal auf sich wirken. 2010 war Pecs die Kulturhauptstadt Europas. Am Nachmittag bringt uns der Bus zu unserem Hotel nach Siófok. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Siófok – Tihany – Nationalpark Balaton-Oberland – Badacsonyberg (ca. 55 Rad-KM)
Ein wunderschöner letzter Radltag liegt vor uns. Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg ans ungarische Meer. Ab Szántód überqueren wir den See zur Halbinsel Tihany. Ein wunderschönes Panorama zum See eröffnet sich uns vor der alten Benediktinerabtei. Die seit 1952 unter Naturschutz stehende Halbinsel führt uns weiter durch den Nationalpark Balaton-Oberland. Das Káli-Bekken ist ein streng geschütztes Gebiet, wo der Sand, Lehm und Perlkies zu einer Art Sandsteinboden verschmolzen sind. Aus diesem Material besteht auch der einzigartig, teilweise bizarr geformte Steinrücken und die Steinmeere im Káli-Becken. In Salföld besuchen wir den Naturschutz Meierhof, wo unter anderen einheimische Tierarten wie das Zackelschaf und der Komondor zu finden sind. Wir beenden den ereignisreichen Tag in Badacsonyberg bei den berühmten Fischständen. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Keszthely.

8. Tag: Heimreise

Nach spannenden Radltagen mit vielen neuen und beeindruckenden Impressionen verlassen wir Ungarn und begeben uns auf die Heimreise.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Fahrräder
  • Begrüßungscocktail am Anreisetag
  • ortskundige Radtourenbegleitung
  • 7 x Übernachtung + 6 HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • 1 x Abendessen mit Weinverkostung im Weinkeller inkl. Getränke im Rahmen der HP
  • Stadtführung Pécs
  • Fährüberfahrt auf den Balaton zur Halbinsel Tihany
  • Kurtaxe
  • Anmeldungsgebühr

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    845,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    940,00 €

Zustiege

  • Bruckmühl - Berr-Betriebsgelände, Hermann-Oberth-Straße 4
    0,00 €

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung

Extra zu bezahlen:
Sonstige Kosten/Eintritte, die nicht in den Leistungen enthalten sind.


 

Die Radtour verläuft überwiegend auf gut ausgebauten Radwegen oder auf wenig befahrenen Nebenstraßen und Wirtschaftswegen. In den Städten ist mit stärkerem Verkehr zu rechnen. Die Etappen sind teilweise hügelig, aber mit einer Grundkondition zu bewältigen.