Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR-Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung
2 Reisedetails
3 Ihre Daten
4 Übersicht
5 Abschluss

Mecklenburgische Seenplatte - 5 Tage

Deutschland Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisetermin:
04.07.20 - 08.07.20
Preis:
ab 705,00 € pro Person

Die unendliche Weite der Mecklenburgischen Seenplatte wirkt beruhigend und erholsam auf die Seele eines jeden Radlers – Seen, Wälder und Ruhe sind das Kennzeichen des Mecklenburgischen Seen-Radweges. Es gibt viele ­Naturschutzgebiete und kleine Naturwunder zu entdecken und zu erleben, durch schmucke kleine Städtchen führt unsere Route.

1. Tag: Anreise nach Klink (-/-/A | ca. 710 Km Busanreise)
Anreise über München, Nürnberg, Leipzig, Berliner Ring nach Klink zu unserem Hotel, das wir am Nachmittag erreichen. Eingebettet zwischen Müritz- und Kölpinsee liegt dieser staatl. anerkannte Erholungsort mit seinem von der Familie von Schnitzler errichteten Schloss – ein Ort seit Jahrhunderten mit dem gewissen Esprit. Übernachtung.

2. Tag: Seentour Kölpin-, Fleesen-, Malchower- und Jabelscher See (F/-/A | ca. 55 Rad-Km | 120 Hm)
Nach dem Frühstück starten wir in Klink, um heute erste Eindrücke der Mecklenburgischen Seenplatte zu bekommen. Wir radeln entlang dem Kölpinsee nach Damerow. Hier können wir ein Wisentgehege besuchen. Weiter radeln wir am Jabelscher See, Fleesensee und Malchower See entlang und kommen in den Luftkurort Malchow, der seit 2011 offiziell auch den Zunamen „Inselstadt“ hat. Die Westseite war bis 1845 durch eine Holzbrücke mit dem Festland verbunden. Zwischen 1845 und 1863 wurde diese durch eine Hubbrücke ersetzt. 1863 errichteten die Einwohner eine hölzerne Drehbrücke. Dadurch besteht die heutige Stadt aus drei Teilen: der Insel, dem östlichen Teil der Stadt, geprägt durch eine Klosteranlage, dem Stift der adligen Damen (1572 bis 1923) und dem westlichen Teil. Hier liegt heute der größte Teil der Stadt, wobei die Mühlenstraße und die Kirchenstraße die ältesten Straßen auf dem Festland sind. Nach einer Pause führt uns der Weg wieder entlang dem Fleesen- und Kölpinsee zurück nach Klink, wobei die Möglichkeit besteht, noch einen Abstecher nach Waren zu machen und dort noch die Marien- und Georgen-Kirche sowie rund um den Neuen Markt das Neue Rathaus (19. Jh.) und die typischen Giebel- und Traufhäuser (18./19. Jh.) zu besichtigen. Übernachtung in Klink.

3. Tag: Klink – Röbel (F/-/A |ca. 70 Rad-Km | 140 Hm)
Der heutige Tag führt uns über Waren zum Müritz-Nationalpark, den wir östlich an der Müritz entlang radeln und dabei immer wieder einen Blick auf Deutschlands größten See werfen können. In frischer Luft, geprägt von zahlreichen Eichen, Kiefern und Birken, radeln wir über Boek und Rechlin nach Röbel. Diese typisch mecklenburgische Ackerbürgerstadt besitzt einen hohen Bestand an barocken, sehr farbenfrohen Fachwerkhäusern. Wir haben noch Zeit, die 1226 erbaute Marienkirche zu besichtigen, die zu den schönsten frühgotischen Hallenbacksteinkirchen Mecklenburgs zählt. Vom 58 m hohen Aussichtsturm genießt man einen herrlichen Blick über die Müritz. Der Bus bringt uns zurück nach Klink. Übernachtung.

4. Tag: Müritzarm (F/-/A | ca. 65 Rad-Km | 110 Hm)
Der Bus bringt uns nach Röbel und bis an die Kleine Müritz, wo wir heute von Vipperow aus über Priborn (die Dorfkirche ist ein neugotischer Backsteinbau), die fast 800 Jahre alte Gemeinde Buchholz und Schwarz nach Rheinsberg gelangen. Das am Ostufer des Grienericksees gelegene Schloss gilt als Musterbeispiel des sog. Friederizianischen Rokokos und diente auch als Vorbild für Schloss Sanssouci. Der Bus übernimmt unsere Räder, und wir setzen unseren Weg nun per Schiff fort und durchfahren 16 Seen und 3 Schleusen bis zur Schlossinsel Mirow. Die Schlosskirche in Mirow stammt teilweise noch aus dem 14. Jh., auf der Liebesinsel befindet sich das Grabmal des letzten Großherzogs von Mecklenburg. Der Bus erwartet uns schon, um uns zurück nach Klink zu bringen. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Heimreise (F/-/- | ca. 710 Km Busheimreise)
Nach dem Frühstück treten wir über Potsdam und Leipzig die Heimreise an.

Streckencharakteristik

Wir radeln überwiegend auf speziell eingerichteten Radfahrwegen abseits der Hauptverkehrsstraßen, einen Großteil auch auf Wald-, Feld- und Wirtschaftswegen. Eine schöne und leichte Radtour.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Fahrräder
  • 4 x Ü/HP im Hotel Schloss Klink
  • Schifffahrt Rheinsberg – Mirow
  • Radtourenbegleitung

04.07.20 - 08.07.20 | 5 Tage

Schloss Klink

Details
  • Preis p.P. im DZ
    705,00 €
  • Preis p.P. im EZ
    825,00 €

Abfahrtsstellen

  • 05:20 Uhr - Rosenheim, Bahnhof-Luitpoldstr.-Bushaltestelle
    0,00 €

Kurtaxe

Diese Radreise ist kombiniert mit der Busreise "Mecklenburgische Seenplatte".

Wenn es die Buchungslage erfordert, behalten wir uns die Unterbringung in einem anderen Hotel gleicher Kategorie vor.

Soweit nicht anders beschrieben beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.