Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR-Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung

Südfranzösische Impressionen mit dem Rad erleben - 10 Tage

Aktuell keine Abbildung vorhanden
Frankreich Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisetermin:
08.06.19 - 17.06.19
Preis:
ab 1399,00 € pro Person

Zwischen Rhône, Seealpen und dem Mittelmeer gelegen gehört die Provence mit zu den reizvollsten Kulturlandschaften Europas. Außerhalb Italiens hat kaum ein Gebiet so viele römische Baudenkmäler zu bieten wie das Land der weißen Pferde, wilden Stiere, rosa Flamingos und nicht zuletzt des violetten Lavendels. Auch einige berühmte Künstler waren hier zuhause: Eng mit der Stadt St.-Remy-de-Provence ist der Name des Malers Van Gogh verbunden – Nostradamus, Arzt und Astronom des 16. Jahrhunderts, war ebenfalls ein weltbekannter Sohn der Stadt. Lassen Sie sich verzaubern vom liebreizenden Flair französischer Dörfer, historischer Städte, besinnlicher Klosteranlagen. Kontrastreich dazu stellt sich die Weite der Camargue mit blau schimmernden Wasserflächen, den charakteristischen Camargue-Pferden und weiß erstrahlenden Gutshäusern dar. Liebhaber von Kultur und Architektur kommen entlang des Canal du Midi – Europas schönstem Kanal und UNESCO-Kulturerbe – zweifellos auf ihre Kosten kommen. Auf dem alten Treidelpfad radelt man unter Pappeln und jahrhundertealten Platanen durch herrliche Landschaften, Weinberge und verträumte Ortschaften.

1. Tag: Anreise
Anreise im modernen Reisebus über München – St. Gallen – Zürich – Bern - Grenoble nach Bourg-St.Andeol. Abendessen und Übernachtung

2. Tag: Ardèche-Schlucht (ca. 65 Rad-Km)
Der Bus bringt uns nach Vallon-Pont-d’Arc. Hier beginnt unsere Radtour durch die Ardèche-Schlucht – wir bestaunen den Pont d’Arc, den durch Erosion und Hochwasser entstandenen natürlichen Felsbogen. Von verschiedenen Aussichtspunkten kann man sehr gut erkennen, wie sich der Fluss in den Jahrtausenden in die Kalksteinfelsen hineingefressen hat. Der Tag endet wieder in Bourg-St. Andeol mit Abendessen und Übernachtung in unserem Hotel.

3. Tag: Bourg-St.Andeol – Carpentras (ca. 75 Rad-Km)
Wir starten mit dem Bus und lassen uns hinauf zum 1912 m hohen Mount Ventoux bringen, den „Riesen der Provence“ und Meilenstein der Tour de France. Ab dessen Kuppe führt unsere heutige Radstrecke immer bergab nach Sault, einer Ortschaft, die idyllisch inmitten der Lavendelplantagen liegt, und wir kommen über Villes sur Auzon, nach Carpentras, unserem heutigen Ziel. Die Stadt ist seit dem 5. Jh. v. Chr. als Marktplatz übermittelt und geht auf eine keltische Siedlung zurück. Aus der augusteischen Zeit stammt der römische Ehrenbogen auf der Rückseite des Justizpalastes, die ehemalige Kathedrale St. Siffrein wurde 1404 in Auftrag gegeben und 1519 fertiggestellt. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Carpentras – Cavaillon (ca. 60 Rad-Km)
Nach einem kräftigen Frühstück radeln wir über das schmucke Städtchen Venasque durch den Parc Naturel du Luberon und kommen an das Bilderbuchdorf Gordes, das mit seinen im Museumsdorf ausgestellten Steinhütten, einen interessanten Einblick in die Lebensweise der Schafhirten dieser Region vermittelt. In der „Hauptstadt der Melone“ – Cavaillon – endet der heutige Tag. Wir befinden uns im landwirtschaftlichen Zentrum mit dem größten Obst- und Gemüseanbaugebiet Frankreichs. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Cavaillon – Arles (ca. 65 Rad-Km)
Dieser Tag führt uns zuerst nach St. Remy de Provence, die Geburtsstadt von Nostradamus, weiter geht es durch eine beeindruckende Felsenlandschaft zu dem einmalig gelegenen Städtchen Les Baux-de Provence, um hier eine der stattlichsten Burgruinen Frankreichs besichtigen zu können. Bevor wir unseren Weg fortsetzen, genießen wir noch den grandiosen Ausblick auf die Alpilles, die Camargue und Arles, das wir nach einer genussvollen Abfahrt erreichen. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag Arles – Stes Marie-de-la-Mer (ca. 60 Rad-Km)
Nach dem Frühstück erwartet uns ein heimischer Führer zur Besichtigung der alten Römerstadt, die den Beinamen „kleines gallisches Rom“ trägt und die 1981 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Danach verlassen wir das Städtchen in südlicher Richtung, vorbei am riesigen Salzsee Etang de Vaccarès gelangen wir über einen Damm zum berühmten Mariawallfahrtsort Stes. Marie-de-laMer. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag Stes. Marie-de-la-Mer – Carcassonne – Homps (ca. 40 Rad-Km)
Heute starten wir zuerst mit dem Bus, der uns nach Carcassonne bringt. Bei einer Besichtigung können wir die besterhaltenste Festung Europas bewundern. Mit ihren 38 Türmen diente sie bereits in vielen Hollywood-Filmen als Kulisse. Nach der Besichtigung steigen wir auf unsere Räder und durch das Land der Katharer führt uns der Weg entlang dem Canal di Midi. Auf dem alten Treidelpfad genießen wir die Fahrt unter Pappeln und Platanen und erreichen Homps. Dieser alte Hafenort war früher einer der wichtigsten Handelsplätze zwischen den beiden Meeren. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Homps – Beziers (ca. 75 Rad-Km)
Nach den ersten Radkilometern verlassen wir heute den Canal du Midi um entlang dem Canal de la Robine nach Narbonne zu gelangen. Wir haben hier die Gelegenheit den Erzbischofpalast und die gotische Kathedrale sowie die römische unterirdische Speicheranlage zu besichtigen. Über kleine Nebenstraßen gelangen wir nach Oppidum D´Enserune und anschließend wieder an den Canal du Midi der uns dann bis nach Beziers, am Fluss Orb führt. Beziers ist nur noch 20 km vom Mittelmeer entfernt. Hier findet man die Schleusentreppe von Fonserannes aus dem 18. Jh., die wir natürlich besichtigen werden. Abendessen und Übernachtung.

9. Tag: Beziers - Cap d’Agde - Grenoble (ca. 35 Rad-Km)
Nach dem Frühstück heißt es nun schön langsam Abschied nehmen von Südfrankreich. Wir radeln die letzten Kilometer entlang dem Canal du Midi in Richtung Mittelmeer und sehen vor uns Cap d’Agde mit dem größten Jachthafen Europas. Im griechischen Agde können wir die romanische Wehrkirche aus Basaltgestein bewundern. Am Nachmittag treten wir dann nach erlebnisreichen Tagen die Rückreise mit einer Zwischenübernachtung in Grenoble an. Abendessen und Übernachtung.

10. Tag: Heimreise
Heimreise über Bern und Zürich nach München.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Fahrräder
  • Gepäcktransport und Begleitung durch den Reisebus
  • Radtourenbegleitung
  • 9 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Stadtbesichtigungen Arles und Carcassonne

 

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    1399,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    1859,00 €

Abfahrtsstellen

  • 04:50 Uhr - Bruckmühl, Betriebshof, Hermann-Oberth-Str. 4
    0,00 €

Zubuchbare Optionen

  • GPS mit allen Tracks (begrenzte Verfügbarkeit - auf Anfrage)
    60,00 €

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung

Bitte beachten Sie: In Frankreich besteht Warnwestenpflicht für Radfahrer. Diese sind immer mitzuführen und bei Dunkelheit oder schlechter Witterung zu tragen. Dies wird auch recht streng kontrolliert und bei Nichtbeachtung drohen Bußgelder.

Soweit nicht anders beschrieben (Prospekt/Katalog/Information vor Buchung etc.), beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.