von 0 bis 2700

Zweiter Termin wegen großer Nachfrage!

Frankreich > Ardeche – Cevennen – Mount Ventoux – Gorges de la Nesque – Les Baux – Arles – Carmargue – Nîmes – Pont du Gard – Avignon

Sommerfinale Südfrankreich

Saint-Just d´Ardeche - Camargue - Nimes - Avignon

Durchführungsgarantie
9 Tage
09.09.2024 - 17.09.2024
ICON_Neu entdecktRadreisen
Buchungscode: R-FINALE-SUEDFRAN
Reiseverlauf

Diese faszinierende Erlebnisradtour durch die Region Okzitanien im Süden Frankreichs ist ein Highlight am Ende unserer Jubiläums-Saison. Auf kleinen Nebenstraßen und alten Bahntrassen erkunden wir diese herrliche Landschaft mit all ihren kulturellen Höhepunkten und kleinen verschlafenen Dörfern sowie den lebhaften Städten Uzes, Arles, Nimes und Avignon. Natürlich darf auch ein Besuch des wohl bekanntesten Römer-Aquädukts, dem Pont du Gard nicht fehlen.

1. Tag: Anreise Raum Saint-Just d´Ardeche (-/-/A | ca. 920 Km Busanreise)
Anreise im modernen Reisebus über München – St. Gallen – Zürich – Bern - Grenoble nach Saint-Just d´Ardeche. Abendessen und Übernachtung

2. Tag: Erlebnis-Radtour Ardeche-Schlucht (F/-/A | ca. 70 Rad-Km)
Wir starten mit den Rädern ab Saint-Just d´Ardeche. Hier beginnt unsere Radtour durch die bekannte und faszinierende Ardèche-Schlucht – wir bestaunen den Pont d’Arc, den durch Erosion und Hochwasser entstandenen natürlichen Felsbogen. Von verschiedenen Aussichtspunkten kann man sehr gut erkennen, wie sich der Fluss in den Jahrtausenden in die Kalksteinfelsen hineingegraben hat. Der Tag endet wieder in Saint-Just d´Ardeche. Anschließend Räder verladen und Bustransfer nach Collias zu unserem Hotel für die nächsten 7 Nächte. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Lussan – Uzes – Collias (F/-/A | ca. 60 Rad-Km)
Nach dem Frühstück Bustransfer nach Lussan. Das Bilderbuchdorf gehört zu den schönsten befestigten Felsdörfern und seit dem 16. Jahrhundert überragt ein Schloss die alten Häuser. Wir genießen die herrliche Aussicht. Zu unseren Füßen Lavendelfelder, Gehöfte und Gärten und in der Ferne die Cevennen und der Mont Ventoux. Wir radeln als erstes nach Goudargues, auch "Klein-Venedig" genannt. Nach einem kurzen Aufenthalt geht es weiter über Saint-Marcel und Saint-Laurent in die Provinzhautstadt Uzes. Die letzten Kilometer unserer heutigen Etappe führen über eine alte, zum Radweg ausgebaute Bahntrasse zurück nach Collias. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Collias – Poulx – Collias (F/-/A | ca. 70 Rad-Km)
Unsere heutige Rundtour führt durch die kleinen Dörfer rund um den Fluss Gardon, der in den Cevennen entspringt und nach circa 128 Kilometern in die Rhone mündet. Mit den Rädern fahren wir von unserem Hotel zuerst zur Pont Saint Nicolas. Diese mittelalterliche Bogenbrücke aus dem 13. Jahrhundert ist auf jeden Fall einen Fotostopp wert. Anschließend durchqueren wir zahlreiche malerische Dörfer mit alten Häusern. Über Poulx und Cabrieres und einer großartigen Abfahrt erreichen wir wieder Collias. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Tarascon – Arles (F/-/A | ca. 60 Rad-Km)
Nach dem Frückstück kurzer Bustransfer nach Tarascon. Von hier aus startet heute unsere Radtour. Wir radeln durch den Naturpark der Alpillen und erreichen nach einigen Kilometern die Stadt Saint-Rémy-de-Provence. In diesem Ort wurde nicht nur Nostradamus geboren, sondern auch Vincent van Gogh malte hier sein berühmtestes Gemälde „Sternennacht“ im Jahr 1889. Nach einer Pause radeln wir weiter durch die Alpillen und erreichen das auf dem Hügel liegende Dorf Les Baux-de-Provence. Wir genießen den Aufenthalt und die grandiose Aussicht. Vorbei an den Überresten eines alten römischen Aquädukts und der Klosterabtei Montmajour erreichen wir Arles. Zeit zur individuellen Besichtigung. Rücktransfer zum Hotel. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Carmague(F/-/A | ca. 80 Rad-Km)
Der Reisebus bringt uns morgens nach Arles. Wir überqueren die Grand Rhone und radeln durch die wunderschöne Landschaft der Carmargue, die zwischen den beiden Mündungsarmen der Rhone liegt. Auf kleinen Nebenstraßen erreichen wir das urgemütliche Städtchen Aigues Mortes. Wahrzeichen der Stadt ist die gut erhaltene Stadtmauer rund um den historischen Stadtkern. Früher lag Aigues Mortes direkt am Meer, aufgrund der Verlandung des Meeres trennen heute den Ort einige Kilometer von der Küste. Nach einem Aufenthalt radeln wir weiter vorbei an Flamingos über La Grand Motte und dem Lido, einen schmalen Landstreifen, der die riesige Lagune des Entang de L`Ore und Feuchtgebiete vom Mittelmeer trennt. Nun erreichen wir Palavas-Les-Flotes. Bustransfer zu unserem Hotel in Collias. Abendessen und Übernachtung.

7. Tag: Nimes – Sommieres – Nimes (F/-/A | ca. 70 Rad-Km)
Nach dem Frühstück kurzer Bustransfer in die alte Römerstadt Nimes. Wir besuchen die historische und sehr sehenswerte Altstadt mit dem beeindruckenden Amphitheater und weiteren Bauten aus der Römerzeit. Anschließend radeln wir auf einem wunderschön ausgebauten Radweg, einer alten Bahntrasse, in die am Fluss Vidourle gelegene Ortschaft Sommieres. Die 200 Meter lange alte römische Brücke Via Domitia über den Vidourle entstand bereits während der Regentschaft des römischen Kaisers Tiberius ca. 14 bis 37 n. Chr. Zurück radeln wir durch eine herrliche Landschaft, sanfte Hügel liegen in der Ferne und wir erreichen am Nachmittag wieder unseren Ausgangspunkt in Nimes. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Kulturtag Avignon und Pont du Gard (F/-/A)
Nach dem Frühstück Stadtbesichtigung von Avignon mit einer örtlicher Reiseleitung. Die „Stadt der Päpste“ wie sie aufgrund ihrer Geschichte auch genannt wird, beeindruckt neben ihrem kulturellen Erbe vor allem durch die Altstadt, die von einem mächtigen Mauerring umgeben ist und deren Hauptanziehungspunkt der Papstpalast ist. Individuelle Mittagspause und Aufenthalt in Avignon. Anschließend kurzer Bustransfer zum Pont du Gard bei Remoulins. Dieses schon vor der christlichen Zeitrechnung entstandene, mit mörtellos gefügten Riesensteinblöcken erbaute Aquädukt, ist eines der beeindruckendsten Bauwerke aus der Römerzeit und Teil einer 50 Kilometer langen Wasserleitung, die einst Trinkwasser von der Quelle in die Stadt Nimes leitete. Abendessen und Übernachtung.

9. Rückreise (F/-/- | ca. 980 Km Busrückreise)
Nach erlebnisreichen und eindrucksvollen Tagen im herrlichen Süden Frankreichs treten wir die Heimreise an.

Streckencharakteristik

Wir radeln überwiegend auf kleinen und asphaltierten Nebenstraßen und alten zum Radweg ausgebauten Bahntrassen durch die malerische Landschaft Südfrankreichs. Die Etappen können von jedem geübten Radfahrer oder E-Biker bewältigt werden. Genaue Strecken- und Höhenprofile finden Sie auf unserer Homepage.

Übernachtungsorte der Etappenradtour

9-Tagestour mit 2 Übernachtungsorten
1. Nacht: Saint-Just d’Ardeche
2. Nacht: Collias
3. Nacht: Collias
4. Nacht: Collias
5. Nacht: Collias
6. Nacht: Collias
7. Nacht: Collias
8. Nacht: Collias

Termine/Abfahrt/Preise
Wählen Sie Ihren Termin
September 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
9 Tage
09.09.2024 - 17.09.2024 | 9 Tage
Unterkunft laut Beschreibung Details
ausgebucht
Preis p.P. im DZ
1749,00 €
ausgebucht
Preis p. P. im EZ
2009,00 €
Abfahrtsstellen
04:50 Uhr - Bruckmühl, Betriebshof, Hermann-Oberth-Str. 4
0,00 €
04:50 Uhr - Bruckmühl, Betriebshof, Hermann-Oberth-Str. 4
0,00 €
06:00 Uhr - München, Erhardtstr., Busparkplatz b. Deutschen Patentamt
0,00 €
Für Sie optional buchbar
Single-Platz
125,00 € pro Person

Unterkunft
Unterkunft laut Beschreibung mehr Infos

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung im Reiseverlauf/Leistungskasten.

Für Sie schon inklusive

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Räder
  • Gepäcktransport und Begleitung durch den Reisebus, soweit möglich
  • 8 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Radtourenbegleitung
  • Eintritt Pont du Gard mit Museum
  • Stadtführung Avignon
  • Führung mit Audio-Guide

Kunden buchten auch
Frankreich > Korsika

Korsika – Ein Radlerjuwel

Das Aktivurlauber-Paradies

Durchführungsgarantie
11 Tage
13.10. - 23.10.2024

„Insel der Schönheit“ oder auch „Gebirge im Meer“ wird Korsika genannt. Ein atemberaubender Mix aus Sonne, Meer, Felsen und Farben. Wir erkunden gemeinsam die schönsten Küstenstraßen, das einsame ...

ab 2069,00 €
pro Person
Radreisen
Frankreich > Loire

Radreise entlang der Schlösser & Gärten der Loire

Eine bezaubernde Radreise durch Geschichte und Natur

Durchführungsgarantie
9 Tage
12.08. - 20.08.2024

Das Tal der Loire ist eines der bekanntesten und beliebtesten Radtourengebiete Frankreichs. Unzählige malerische Winkel sind hier fast unentdeckt, weil man sie nur per Rad erreicht. Viele der ...

ab 2159,00 €
pro Person
Radreisen
Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise findet ab 15 gebuchten Gästen statt, andernfalls sagen wir sie bis spätestens 20 Tage vor Abreise ab.

Pass- und Visumerfordernisse

Für EU-Bürger ist das Mitführen des Personalausweises ausreichend (sofern nicht anders angegeben). Weitere Informationen: Reise- & Sicherheitshinweise

Streckenmaterial

Das angebotene Streckenmaterial und die Höhenprofile basieren auf Aufzeichnungen mit Garmin und können von der tatsächlichen Route abweichen.

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität

Die angebotenen Reisen sind für Rollstuhlfahrer nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen

Evtl. anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. sind extra zu bezahlen, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere AGB sind die Grundlage jeder Reiseanfrage und -buchung. Bitte lesen Sie diese vor der Buchung sorgfältig durch!

zurück