Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR-Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung

Lissabon - 4 Tage

Portugal Busreisen Städtereisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisetermin:
14.05.18 - 17.05.18
Preis:
ab 679,00 € pro Person

Lissabon wird die Stadt des Fado oder Stadt der sieben Hügel genannt, doch Lissabon hat noch viel mehr zu bieten…

1.Tag: Flug Lissabon – Stadtrundfahrt
Fahrt mit dem Transferbus zum Flughafen München. Von dort starten wir nach Lissabon, der Hauptstadt Portugals. Am Flughafen in Lissabon wartet bereits der Berr-Bus, der uns abholt, bevor wir uns sogleich der vielseitigen Stadt widmen. Die an der Atlantikküste der Iberischen Halbinsel gelegene Metropole erhielt bereits 711 zu Julius Caesars Zeiten das römische Stadtrecht, damals unter dem Namen Colonia Felicitas Iulia. Nachdem der Ort im 8. Jahrhundert zwischenzeitlich an die Mauren gefallen war, wurde Lissabon 1147 portugiesisch und unter Alfons III. 1256 Hauptstadt. Heute ist Lissabon immer noch Portugals größte Stadt und sein politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Eine Übersicht des Stadtpanoramas von Lissabon erhalten wir bereits vom Alto do Parque Belvedere. Wir besuchen die Statue des Marques de Pombal, der Lissabon wiederaufbaute, nachdem das Erdbeben von 1755 große Teile in Schutt und Asche gelegt hatte. Über die Avenida da Liberdade gelangen wir zum historischen Rossio-Platz, bevor wir im berühmten Alfama Viertel über die Stufen und Winkel der von den Mauren kreuz und quer angelegten Gässchen laufen. Im Belém-Viertel besichtigen wir das faszinierende Hieronymus-Kloster (Mosteiro dos Jeronimos), das Manuel I. in Erinnerung an die Reise nach Indien erbaute und passieren den Belém Turm mit seinen venezianisch verzierten Balkonen und Ecktürmchen. Beide wurden 1983 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Nachdem wir die beeindruckende Christus Statue gesehen haben, erreichen wir die Ponte do 25 de Abril. Nach den vielen imposanten Eindrücken des Tages fahren wir gegen Abend zu unserem zentralen Hotel.
2.Tag: Freizeit – Fakultativer Ausflug Sintra – Cascais – Estoril
Nach dem Frühstück besteht heute die Möglichkeit, Lissabon auf eigene Faust zu erkunden: Ob auf der Suche nach den Ursprüngen des Fado, indem wir das Fadomuseumbesuchen, oder die Aussicht vom Miradouro da Senhora do Monte genießen oder wir lassen uns von einer Fahrt in der berühmten Tram 28 begeistern. Alternativ können Sie sich mit uns auf einen fakultativen Ausflug entlang der gesamten Estoril Küste begeben. Zuerst erreichen wir Sintra, seit 1995 UNESCO Welterbe Stadt, wo wir den Sintra National Palast besichtigen. Mit ihren wundervollen Gärten, dem Stadtpalast und dem historischen Zentrum ist Sintra der Ursprung zahlreicher Liebesgeschichten und märchenhafter Überlieferungen. Anschließend fahren wir zum Cabo da Roca, Europas westlichstem Punkt, bevor wir Cascais erreichen. Die Kleinstadt, an einer sandigen Bucht gelegen, bietet einen beeindruckenden Blick auf die Steilküste, sowie einen Yachthafen mit ca. 600 Liegeplätzen. Zum Abschluss des Ausflugs erreichen wir Estoril, das Seebad an der Küste, das als Rückzugsort der Reichen gilt.
3. Tag: Óbidos - Alcobaça - Nazaré – Batalha
Heute steht uns ein abwechslungsreicher Tag bevor. Unser Ausflug führt uns zuerst nach Óbidos, dessen Name sich vom lateinischen Wort "oppidum" ableitet, was befestigte Siedlung/Stadt bedeutet. Tatsächlich präsentiert sich uns der Ort, scheinbar von der Zeit vergessen, mit Wällen befestigt wie im Mittelalter. Anschließend besichtigen wir Alcobaça, wo wir die Bedeutung religiöser Regeln im Alltagsleben des alten Portugal erleben. Rührend wird es bei der Erzählung einer der romantischsten Geschichten der portugiesischen Historie, der Liebesgeschichte von „Pedro und Inês“. Weiter geht die Fahrt nach Nazaré, einer Fischerstadt und Wallfahrtsort. Die im portugiesischen Sprachraum wichtige Marienverehrung in Form der Nossa Senhora da Nazaré ging von hier aus. Doch auch in kulinarischer Weise ist Nazaré unvergesslich mit einem wunderbaren Angebot an Fischgerichten. Letztes Ziel des Tages ist Batalha mit dem Mosteiro de Santa Maria da Vitória (Kloster der heiligen Maria vom Siege). Das Dominikaner- Kloster, das wir auch besichtigen, wurde zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert errichtet und 1983 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Mit vielen aufregenden, neu gewonnenen Eindrücken, fahren wir gegen Abend zurück in unser Hotel.
4. Tag: Freizeit und Heimreise
Nun heißt es schon Abschied nehmen, aber nach dem Frühstück haben wir noch ein paar Stunden Zeit zur freien Verfügung, bevor wir an den Flughafen von Lissabon fahren und entspannt und voller schöner Erinnerungen den Heimflug nach München antreten. Hier erwartet uns bereits unser Bus, der uns zurück zu den Zustiegsstellen bringt.

  • Berr-Bustransfer bis/ab Flughafen München
  • Flug München-Lissabon-München mit einer renommierten Fluggesellschaft inkl. 20 kg Freigepäck
  • 3 x Übernachtung im 4* Hotel in Lissabon
  • Ausflüge laut Programm im Berr-Reisebus
  • Stadtrundfahrt Lissabon
  • Ausflug Óbidos, Alcobaça, Nazaré, Batalha
  • Eintritte Hieronymus Kloster, Kloster Alcobaça, Kloster Batalha

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    679,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    796,00 €

Zubuchbare Optionen

  • Ausflug Sintra, Cascais, Estoril
    39,00 €

Unterkunft laut Beschreibung

Unterkunft und Verpflegung lt. Beschreibung

Citytax

Tickets für die öffentlichen Verkehrsmittel

 

Falls es nach Drucklegung des Kataloges zu Änderungen der Flugsicherheitsgebühren, Steuern oder Kerosinzuschläge kommen sollte, müssen wir diese an die Kunden weiter verrechnen.

Klosterbesuche vorbehaltlich Öffnungszeiten.

Soweit nicht anders beschrieben (Prospekt/Katalog/Information vor Buchung etc.), beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.