Buchungs- & Info-Hotline 08062/90 67 50 Mo. - Fr. von 8-18 Uhr | Sa. von 9-13 Uhr

ReiseFINDER

 
 

BERR-Kataloge

Blätterkataloge und Katalogbestellung

Blätterkataloge

Reiseversicherung

Ihr persönliche Reiseschutz für Ihre Berr-Reise

Reiseversicherung

Mur-Radweg - 6 Tage

Österreich Radreisen
Reise als PDF speichern Reise drucken
Reisetermin:
26.07.20 - 31.07.20
Preis:
ab 725,00 € pro Person

Vom sonnigen Lungau bei St. Michael über die steirische Landeshauptstadt Graz zu den Thermalquellen an der slowenischen Grenze

NEU: Kurtaxe bereits inkludiert

Den Mur-Radweg zu radeln, bedeutet, eine Reise vom Hochgebirge ins Weinland anzutreten. Vom Enzian zum Welschriesling sozusagen. Von den abgelegenen Gehöften der Lungauer Bergbauern kommen wir in fünf Etappen über die pulsierende Landeshauptstadt Graz ins südsteirische Thermenland. Vorbei an Schlössern und Burgruinen, durch Talengen und weite Becken, folgt der Mur-Radweg einem alten Handelsweg nach Süden.

1. Tag: Anreise St. Michael – Murau (-/-A | ca. 60 Rad-Km | ca. 240 Km Busanreise)
Anreise nach St. Michael im Lungau. Hier steigen Sie auf die Räder und erreichen zunächst Tamsweg, mit historischem Marktplatz und Wallfahrtskirche und anschließend St. Ruprecht. Hier gilt es, Holz in all seiner Vielfalt im dortigen Holzmuseum zu entdecken. Murau, eine mittelalterliche Braustadt mit Biermuseum und Schloss ist unser Etappenziel. Übernachtung.

2. Tag: Murau – Judenburg (F/-/A | ca. 55 Rad-Km)
Nach dem Frühstück Möglichkeit zum individuellen Stadtrundgang durch das interessante Murau, bevor Sie zur nächsten Etappe, durch die Engen des Murtales am Fuße der Niederen Tauern, starten. Sie durchfahren die grüne Steiermark, passieren Schlösser und Burgruinen, bevor wir nach Judenburg mit historischem Stadtzentrum gelangen. Der Stadtturm, die ehem. Landesfürstliche Burg, Bürgerhäuser und Magdalenskirche sind die Sehenswürdigkeiten der Stadt. Übernachtung.

3. Tag: Judenburg – Bruck an der Mur (F/-/A | ca. 75 Rad-Km)
Schon kurz hinter Judenburg erreichen Sie die Wallfahrtskirche „Maria Buch“ und linker Hand bei Knittelfeld das „Stift Seckau“. In den folgenden alten Industrieorten merkt man die Erfolge der baulichen Vergangenheitsbewältigung: gepflegte Altstädte, pulsierende Fußgängerzonen und interessante Museen. Leoben – in der Schlinge der Mur gelegen, ist Mittelpunkt der Eisenindustrie und besitzt einen historischen Stadtkern. Bruck an der Mur ist unser heutiges Etappenziel. Übernachtung.

4. Tag: Bruck an der Mur – Graz (F/-/A | ca. 60 Rad-Km)
Nach dem Frühstück folgen Sie der ab hier südwärts fließenden Mur. Wir genießen die Natur pur – an Bauernhöfen vorbei, durch alte Obstgärten und Waldstücke gelangen wir über Gratwein und Stübing zur steirischen Landeshauptstadt Graz. Ankunft ist schon am Nachmittag, so dass noch Zeit für einen kleinen, individuellen Stadtrundgang bleibt. Der Blick vom Schlossberg bleibt sicher unvergessen. Übernachtung.

5. Tag: Graz – Bad Radkersburg (F/-/A | ca. 90 Rad-Km)
Durch das breite Grazer und weiter südlich das Leibnitzer Feld auf vollständig ausgebauten Radwegen an die steiermärkische Südgrenze. Eine Unzahl von Wasservögeln sind unsere Begleiter. Schloss Seggau bei Leibnitz gehört zu den eindrucksvollsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Bei Spielfeld erreichen Sie die Grenze zu Slowenien. Das Schloss Obermureck liegt bereits auf slowenischem Gebiet. Der Grenzübertritt ist problemlos. Neben der Mur liegt zuerst der Röcksee, ein beliebter Badesee, am Weg. In Deutsch Goritz sprudelt die bekannte Petersquelle, ein außergewöhnliches Mineral- und Heilwasser, empor. Am Schlusspunkt unserer Tour, in Bad Radkersburg, lädt die Therme zur Erholung ein. Hier wohnen wir heute in einem schönen Hotel und wir haben so am nächsten Vormittag noch genügend Zeit, die Annehmlichkeiten des Hotels und der Thermenanlage zu nutzen. Übernachtung.

6. Tag: Heimreise (F/-/- | ca. 490 Km Busrückreise)
Am Vormittag Zeit zur freien Verfügung, Stadtbummel oder Nutzen der Kureinrichtungen. Gegen Mittag Heimreise.

Streckencharakteristik

Der Mur-Radweg führt größtenteils bergab, kleinere Steigungen gilt es zu überwinden, wenn der Radweg zeitweise kurz den Murlauf verlässt. Viele Teile des Mur-Radweges führen auf eigenen Radwegen, der Rest auf meist sehr verkehrsarmen Nebenstraßen oder Wirtschaftswegen. Noch führen einige Kilometer auch auf stärker befahrenen Straßen.

  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Transport der eigenen Fahrräder
  • Gepäcktransport und Begleitung durch den Reisebus
  • 5 x Ü/HP in guten Mittelklassehotels lt. Programm/Umgebung
  • Kurtaxe

26.07.20 - 31.07.20 | 6 Tage

Unterkunft laut Beschreibung

Details
  • Preis p. P. im DZ
    725,00 €
  • Preis p. P. im EZ
    825,00 €

Abfahrtsstellen

  • 07:00 Uhr - München, Erhardtstr., Busparkplatz b. Deutschen Patentamt
    0,00 €

Zubuchbare Optionen

  • Bikeline Mur-Radweg
    14,00 € pro Person
  • GPS-Tourendaten als .gpx Datei
    10,00 €

Soweit nicht anders beschrieben beträgt die Mindestteilnehmerzahl in der Regel bei allen Reisen 25 Personen.

Pass- und Visumerfordnernisse Bei allen Reisen - soweit in der jeweiligen Reiseausschreibung nicht anders angegeben - ist für EU-Bürger das Mitführen des Personalausweises bzw. des Reisepasses ausreichend.

Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität: Die angebotenen Pauschalreisen und Tagesfahrten sind für Personen, die im Rollstuhl sitzen nicht geeignet, da kein Hebelift vorhanden ist.

Extra zu bezahlen: Evtl. noch anfallende Maut, Eintritte, Schifffahrten u.ä. müssen extra bezahlt werden, sofern nicht in den Leistungen aufgeführt.